6. April 2018

Heimatverliebt #3 Markzeit in Erfurt

Es ist wieder soweit! Sowohl für das nächste Heimatverliebt Thema - Marktzeit in eurer Heimat - als auch... naja, die Marktzeit selbst. So tippe ich hier, draußen ist strahlend blauer Himmel und es schreit förmlich danach, Obst und Gemüse auf dem Markt zu kaufen, den Erfurter Altstadtfrühling zu besuchen oder sich für einen Flohmarkt zu wappnen. 

Ersteres ist mir eine Herzensangelegenheit - der Erfurter Wochenmarkt. Eines der vielen Gründe, warum ich #heimatverliebt bin; und natürlich und ganz besonders: Erfurt verliebt! Was einen Besuch und Einkauf auf dem Wochenmarkt so besonders macht, möchte ich euch gerne erzählen:


Ein paar Infos vorweg

  • • geöffnet von Montag bis Samstag (am Samstag ist es besonders toll!)
  • • von 06:30 bis 14 Uhr
  • • bei Veranstaltungen (Jahrmärkte) dennoch vorzufinden, nur in kleinerem Ausmaß
  • • am Domplatz, Haltestellen Domplatz Nord/Domplatz Süd sind mit der 3 schnell und einfach zu erreichen
  • • regionale Köstlichkeiten in allen Varianten, viele Obst- und Gemüsestände, Blumen, ebenso Hofladen Stände etc.


Die Kulisse

Gerade im Frühling solltet ihr es euch nicht entgehen lassen - Sonnenschein, angenehme Temperaturen, der berühmt berüchtigte Dom im Hintergrund und eine riesige Auswahl an Schätzen in Form von Lebensmitteln & Co. vor euch; Erfurter Herz, was willst du mehr?


Wenn der Wochenmarktbesuch zum Erlebnis wird

Es gibt da etwas, das ich euch sehr ans Herz legen kann: einfach, weil es mir selbst nicht mehr aus dem Kopf geht, seitdem ich es in dieser Form erlebt habe. 

Schnappt euch einen oder mehrere liebe Menschen, einen Korb mit Picknick Ausstattung, eine Picknickdecke - und dann lasst ihr euch vom Wochenmarkt treiben. Vielleicht ein bisschen Käse zum snacken? Der werte Herr wird euch gut (!) und gerne beraten! Dazu noch ein schönes Landbrot, frisches Obst und ein paar Aufstriche? Werdet ihr alles finden! Was natürlich ein Muss ist: einmal quer durchs Antipastisortiment, leckere Oliven in jeder erdenklichen Form, eingelegter Schafskäse, sonnengetrocknete Tomaten,..

Ja und dann, wenn euch schon das Wasser im Mund zusammen läuft und die Vorfreude groß ist, geht's auf den Petersberg. Picknick mit Blick über Erfurt, in entspannter Atmosphäre und dazu noch frische, regionale Leckereien vom Wochenmarkt - das wird fantastisch.


Eine kunterbunte regionale, frische und ökologische Vielfalt

Ich könnte das Bild auch ohne Worte wirken lassen und ihr wüsstet, wovon ich spreche - es geht für mich nichts über eine Ausbeute vom Wochenmarkt.

Hier bekomme ich alles, was mein Genießerherz begehrt - und eigentlich noch viel mehr, denn das Angebot ist immens. Ich bin außerdem ein großer Fan von der Persönlichkeit und dem dennoch entspannten Treiben. Da ist auch der Einkauf selbst schon Erlebnis pur! Und, wenn ihr mich fragt - Obst und Gemüse sind einfach verdammt ästhetisch anzusehen.


Wenn ich davon vorschwärme, ist die Preisfrage eigentlich die erste, die in die Runde geworfen wird. Darüber mache ich mir nicht wirklich vorrangig Gedanken - denn wenn es um Regionalität und Qualität geht, ist es mir jeden Cent wert. Doch als Überblick: für diese große Auswahl an Antipasti, zig Gemüse- und Obstsorten, exotische Pilze und mehr Spargel, als wir eigentlich verdrücken können, zahlten wir gut 60€. Absolut gerechtfertigt. Und vergesst nicht: dass man sich so viel nehmen kann, wie benötigt wird, kann ein großer Pluspunkt sein.

Gute Gründe...

...gibt es zu Genüge. Auswahl, Vielfalt, Qualität - die Unterstützung regionaler Erzeugnisse. Ich finde ein jeder sollte mal auf einem Wochenmarkt gewesen sein; und damit meine ich nicht nur einmal drüber schlendern um irgendwo anders zu landen. Die Atmosphäre genießen, sich vielleicht zu etwas Neuem inspirieren lassen oder gar eine völlig neue Erfahrung machen. Ich liebe den Erfurter Wochenmarkt und das Gefühl, das durch einen Einkauf dort entsteht.

Zum Schluss: ein paar weitere Empfehlungen

Wo ich nicht vorbei kann ohne etwas zu kaufen

  • • Antipasti
  • • an der großen Auswahl am Pilzstand
  • • Käääääse! (ein legendärer Stand, samstags vertreten)
  • • Geflügel wird nahezu ausschließlich dort gekauft

Welche Märkte sollte man in Erfurt/Thüringen sonst nicht verpassen?

In Erfurt ist auf dem Domplatz das ganze Jahr über was los - Altstadtfrühling, Oktoberfest mit Partyzelt und natürlich der legendäre Weihnachtsmarkt. Über weitere Food Veranstaltungen habe ich euch ja schon im letzten Heimatverliebt Post erzählt. Folgend gibt es noch ein paar Tipps von den lieben BloggerkollegInnen: 



Was ist das Blogprojekt "Heimatverliebt"? Gemeinsam wollen wir, Ina von whatinaloves und ich, den Fokus auf die Heimat setzen - unsere und eure! Lasst uns dafür sorgen, dass all die schönen Ecken, Plätze, Restaurants & Co. von dem Ort, der Umgebung oder dem Bundesland, das ihr Heimat nennt, die verdiente Aufmerksamkeit bekommt. Vielleicht lernt ihr dadurch auch selbst eure Heimat noch besser kennen! Alle weiteren Infos und Monatsthemen findet ihr hier: Einführungspost Heimatverliebt 
Das nächste Thema: with a view, 04.05.18 - Schnappschuss, mit etwas mehr Aufwand oder eine Geschichte erzählend; getreu der Instagram Eindrücke wollen wir ganz viele Aussichten, Plätze, Orte etc. eurer Heimat sehen! Gerne könnt ihr auch via Instagram mitmachen.

EURE BEITRÄGE - LINKLISTE/INSTAGRAM

Wir freuen uns auch darauf, gemeinsam mit euch den Instagram Account zu füllen! Zeigt eure liebsten Restaurants/einen ganz besonderen Favoriten mit #heimatverliebt und/oder @heimatverliebt

Eine kurze Erklärhilfe zum Listeneintragevorgang: - Bei "Link Titel" kommt euer Name/Blogname rein
- Ä, Ö und Ü schreibt ihr am besten in ae, oe und ue ;)
- Bei "URL" gebt ihr den Link zu eurem Heimatverliebt Beitrag (nicht nur den Link zu eurem Blog!!) an
- Eure Emailadresse wird auch benötigt, wird aber nirgendwo öffentlich erscheinen
- Wenn ihr nach dem Absenden "F5" drückt wird euer Eintrag direkt unten in der Liste erscheinen

Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites