27. September 2016

Personalisierte Handyhülle dank GoCustomized + Giveaway

Wenn ich euch auf diesem Blog Produkte präsentiere, dann a) weil ein ausgiebiger Test für euch als Leser interessant sein könnte oder b) weil ich selbst schwer von jenem Produkt beeindruckt bin. In diesem Fall trifft beides zu - so simpel es scheint, eine Handyhülle vorzustellen, umso größer sind doch oftmals die Unterschiede. Meine Case von GoCustomized, passend für das iPhone 5s, habe ich in den letzten Tagen auf Herz und Nieren geprüft - und freue mich schon sehr darauf, euch am Ende ebenfalls einen Gutschein zum Erstellen einer eigenen Case verlosen zu können!

handy case iphone 5 

Viel gibt es über eine Handyhülle augenscheinlich nicht zu sagen - doch wie bereits erwähnt, gibt es dafür schlichtweg die verschiedensten Ausführungen, Drucke und Qualitäten. Hochpreisig bis halbwegs günstig, matt, glänzend, transparent, farbiger oder weißer Rand,... Alle Handyhüllen die ich für mein iPhone besitze, sind mehr oder weniger von mir angefertigt bzw. für mich angefertigt worden. Geschenk, Society6 & Co. - Anlaufstellen für personalisierte Handyhüllen gibt es haufenweise, doch stimmt bei Weitem nicht überall das Preis-Leistung-Verhältnis.

go customized bericht 

Ich habe für mein iPhone 5s das Modell "Hard Case" mit weißem Rand gewählt. Mir persönlich gefällt es sehr gut, dass der Druck lediglich die Rückseite betrifft, nicht zuzüglich die Ränder - so ist es von vorn gesehen hübsch schlicht und fällt, dank sehr schmalen und wunderbar abgerundeten Kanten, kaum auf. So muss man sich auch keine Sorgen machen, dass etwas Wichtiges übersehen wird; man rückt sich den Druck einfach so, wie es für einen perfekt ist.

iphone 5s hülle go customized 
Dementsprechend einfach war die Handhabung der Gestaltung - hier findet ihr eine Übersicht aller Modelle und dafür benötigten Größen. Folgend habe ich mir in GIMP eine 612x1100 große Datei geöffnet, meinen Untergrund (den ich übrigens mit der App Moldiv gestaltet habe) in schwarz/weiß drüber gelegt und darauf mit meiner Weltkarte (dürfte euch bekannt vorkommen ;)) und einem, wie ich finde, passenden Zitat herumgespielt. Was dabei herausgekommen ist, macht mich noch immer tierisch glücklich. Wunderbare Momente auf der Rückseite meines Handys, stets dabei, vereint mit einem wunderschönen Zitat, das dennoch unauffällig ist sowie meine geliebte Weltkarte. Alles allein schlicht und eher dezent gehalten, dafür insgesamt dennoch stimmig.

review go customized 

Umso erfreulicher war es dann, das Endergebnis endlich in meinen Händen halten zu können. Der Druck sah auf den ersten Blick super aus, skeptisch war ich dennoch, denn er wirkte auf mich, als würde die Farbe schnell abkratzen. Dies ist jedoch seit Juni nicht der Fall - und ich bin nach wie vor rundum zufrieden! 

Produktinformationen

Preis: Hard Case für das iPhone 5(s)/SE 14,95€ (teuerstes Modell 29,95€)
Modellvarianten: iPhone/iPod/iPad, Samsung, Huawei, HTC, LG, Motorola, Sony, Nokia, Alcatel, Honor, Nexus - jeweils verschiedene Case-Variationen (Flip Case, Holzcase, Silikonhülle, Lederhülle,...

Fazit
+ sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
+ langlebig, nicht kratzanfällig (Druck)
+ umschließt Gerät schützend, ohne störend zu sein
+ liegt gut in der Hand
+ schöner Druck

- relativ lange Lieferzeit (in meinem Fall)


Gewinne einen Gutschein für GoCustomized! 


Wenn du vielleicht schon immer mal eine personalisierte Handy- oder Tablethülle besitzen wolltest, jemanden mit einem wunderbar persönlich Geschenk eine Freude machen möchtest oder solltest du Lust haben, dich selbst von GoCustomized zu überzeugen, hast du hiermit die Chance, es mit einem 20€-Gutschein zu testen!

Hinterlasse einen Kommentar mit einer Kontaktmöglichkeit (bestenfalls E-Mail) und dem Vermerk der Teilnahme - so einfach ist das! Am 11. Oktober 2016 werde ich dann einen Gewinner auslosen, das Giveaway läuft also zwei Wochen. Für die Teilnahme solltest du 18 Jahre alt sein oder das Einverständnis deiner Eltern eingeholt haben. Viel Glück!!

14. September 2016

Wir ziehen um! Erste Eindrücke

Ende August läutete den Anfang dessen ein, wovon ich euch hier das erste Mal erzählt habe - der Umzug in die erste gemeinsame Wohnung. Die Übergabe der Schlüssel öffnete somit ein ganz neues Kapitel für uns und aktuell setzen wir alles daran, den Wohlfühlcharakter bestmöglich durch ausgewählte Möbel und Dekoelemente wiederzugeben - und das optimal für beide.

blogger interior neue wohnung schlafzimmer

Im Kopf ist schon so einiges entstanden, zudem wurde vielfach auf "Bestellen" geklickt und das ein oder andere Deko- oder Möbelhaus wurde ebenfalls zig Male aufgesucht - nur eben physisch ist noch nicht allzu viel passiert. Ich bin auch recht froh, die Gunst der Stunde für Fotos der leeren Wohnung direkt nach der Übergabe genutzt zu haben. Inzwischen hängen hier und da zwar schon Lichter, aber von Wohnlichtkeit kann man bei bestem Willen nicht sprechen. Noch nicht! Außer, man findet Gefallen an diesem leicht messihaft anmutenden Einrichtungsstil... das heißt Kisten über Kartons, noch heimatlose Dekoration und viel Geschirrkram, der ebenfalls noch einsortiert werden muss.

 kleines schlafzimmer interior 

Doch ehe ihr euch davon ein Bild ausmalt, dann doch lieber zurück zu diesen einsamen, leeren, aber viel Platz zum Wirken einladenden Räumlichkeiten. Die ersten beiden Bilder zeigen, wie wahrscheinlich unschwer zu erkennen, nein, keine Abstellkammer - sondern unser Schlafzimmer. Okay, klingt weitaus schlimmer, als es ist. Ich für meinen Teil machte bei der Besichtigung innerlich Luftsprünge, als ich das Schlafzimmer sah (wurde online nämlich noch verheimlicht) - es ist absolut keine Rechtfertigung für die doch eher geringe Größe, ich LIEBE schlichtweg kleine Schlafzimmer. Am besten noch in schmal, damit man sich mit einem großen Bett eine schön kuschelige Ecke herrichten kann. Die Voraussetzungen sind schon mal bestens erfüllt, oder?

badezimmer flur wohnung

Was dann nicht ins Schlaf- oder Wohnzimmer passt, findet bestimmt ein Plätzchen in dem verhältnismäßig relativ großen Flur. Unterstellmöglichkeiten in der einen Ecke, ein Platz für eine kleine Anrichte und genügend Stellfläche für eine große Garderobe auf der anderen Seite. Passt! Also, hoffentlich. Genaueres wird sich zeigen, wenn die bestellte Garderobe bei uns die Tage eintrifft... No risk no fun, würd ich sagen!

Das Bad ist, so wie alle weiteren Räume, auch eher von bescheidener Größe - aber hey, es ist eine Studentenbude. Und dafür, wie wir finden, eine wirklich sehr schöne. So auch das Badezimmer. Eine Badewanne wäre zwar für mich das Sahnehäubchen, dennoch erfüllt es meine Vorstellungen doch sehr, auch wenn das Bad eher als der Raum galt, an den ich die wenigsten Ansprüche hatte. Nichts desto trotz - dunkler Boden, wunderbar helle, moderne Fließen, ein Handtuchtrockner und mehr als vernünftige sanitäre Anlagen: ich bin äußerst zufrieden! Ein Bad ist sowieso etwas, was ich nicht zwingend in groß benötige. Ohne Fenster komme ich auch bestens aus.

interior blogger wohnzimmer kleine wohnung

Womit ich ebenfalls bestens auskomme, und was das männliche Wesen an meiner Seite sich mitunter gewünscht hat, ist ein offener Koch- und Wohnbereich. Das ermöglicht es uns, trotz insgesamt kleiner Quadratmeterzahl, einen relativ großen, wohnlichen Raum zu besitzen. Meine persönliche Intention - ich habe es lieber so, als eine winzige Räumlichkeit von Küche, in der man sich grade so um die eigene Achse drehen kann.

 kleine küche interior hell modern 

Denn wer Ansprüche stellt, muss auch Kompromisse eingehen können. Einer davon ist gewiss die Größe - doch die reicht, so denken wir jedenfalls bisher, bestens für uns aus. Was wir dafür bekommen ist das aber mehr als wert - eine wunderschöne Altbauwohnung in einem Anwesen, das vor vier Jahren erst von Grund auf saniert wurde. Eine super Gegend die auch noch ruhig ist, trockener Keller, Garten und sogar ein solcher Eingangsbereich des Hauses, dank dem sich jeder direkt wohl fühlt. Das Bad ist mehr als gut in Schuss, auch wenn mir das am wenigsten wichtig war, wie bereits erwähnt, die Küche gefiel mir auf Anhieb und bietet soweit alles an Platz, was von Nöten ist und sowohl Boden als auch Türen sagen mir zu. Ja, das geht auch anders, daher war mir das wichtig - auf eine Wohnung mit PVC Boden samt Türen, bei denen die billigen Fronten abblättern, wollte ich gerne verzichten.

blogger interior kleine wohnung wohnzimmer

Unser neues Heim bietet viele Details, in die ich mich immer mehr verliebe. Das gesamte Haus ist so liebevoll saniert und restauriert, dass das Rundumgefühl direkt beim Betreten ein mehr als gutes ist. Wie gesagt - physisch hat sich noch nicht allzu viel getan. Doch nach und nach trudeln die letzten Bestellungen ein, für die Ausnutzung jeder Ecke werden Pläne geschmiedet und wir sind natürlich selbst ganz neugierig, wie all das dann in Realität aussieht. Ebenso ist natürlich eine gewisse Vorfreude vorhanden euch dann zeigen zu können, was aus der leeren Wohnung, in der es aktuell noch ordentlich schallt, so geworden ist. Bleibt gespannt!

Man kann sich ja stets bestens gegenseitig inspirieren - welche Einrichtungsideen kommen euch, wenn ihr die ersten Bilder seht?
my post-favourites