14. September 2016

Wir ziehen um! Erste Eindrücke

Ende August läutete den Anfang dessen ein, wovon ich euch hier das erste Mal erzählt habe - der Umzug in die erste gemeinsame Wohnung. Die Übergabe der Schlüssel öffnete somit ein ganz neues Kapitel für uns und aktuell setzen wir alles daran, den Wohlfühlcharakter bestmöglich durch ausgewählte Möbel und Dekoelemente wiederzugeben - und das optimal für beide.

blogger interior neue wohnung schlafzimmer

Im Kopf ist schon so einiges entstanden, zudem wurde vielfach auf "Bestellen" geklickt und das ein oder andere Deko- oder Möbelhaus wurde ebenfalls zig Male aufgesucht - nur eben physisch ist noch nicht allzu viel passiert. Ich bin auch recht froh, die Gunst der Stunde für Fotos der leeren Wohnung direkt nach der Übergabe genutzt zu haben. Inzwischen hängen hier und da zwar schon Lichter, aber von Wohnlichtkeit kann man bei bestem Willen nicht sprechen. Noch nicht! Außer, man findet Gefallen an diesem leicht messihaft anmutenden Einrichtungsstil... das heißt Kisten über Kartons, noch heimatlose Dekoration und viel Geschirrkram, der ebenfalls noch einsortiert werden muss.

 kleines schlafzimmer interior 

Doch ehe ihr euch davon ein Bild ausmalt, dann doch lieber zurück zu diesen einsamen, leeren, aber viel Platz zum Wirken einladenden Räumlichkeiten. Die ersten beiden Bilder zeigen, wie wahrscheinlich unschwer zu erkennen, nein, keine Abstellkammer - sondern unser Schlafzimmer. Okay, klingt weitaus schlimmer, als es ist. Ich für meinen Teil machte bei der Besichtigung innerlich Luftsprünge, als ich das Schlafzimmer sah (wurde online nämlich noch verheimlicht) - es ist absolut keine Rechtfertigung für die doch eher geringe Größe, ich LIEBE schlichtweg kleine Schlafzimmer. Am besten noch in schmal, damit man sich mit einem großen Bett eine schön kuschelige Ecke herrichten kann. Die Voraussetzungen sind schon mal bestens erfüllt, oder?

badezimmer flur wohnung

Was dann nicht ins Schlaf- oder Wohnzimmer passt, findet bestimmt ein Plätzchen in dem verhältnismäßig relativ großen Flur. Unterstellmöglichkeiten in der einen Ecke, ein Platz für eine kleine Anrichte und genügend Stellfläche für eine große Garderobe auf der anderen Seite. Passt! Also, hoffentlich. Genaueres wird sich zeigen, wenn die bestellte Garderobe bei uns die Tage eintrifft... No risk no fun, würd ich sagen!

Das Bad ist, so wie alle weiteren Räume, auch eher von bescheidener Größe - aber hey, es ist eine Studentenbude. Und dafür, wie wir finden, eine wirklich sehr schöne. So auch das Badezimmer. Eine Badewanne wäre zwar für mich das Sahnehäubchen, dennoch erfüllt es meine Vorstellungen doch sehr, auch wenn das Bad eher als der Raum galt, an den ich die wenigsten Ansprüche hatte. Nichts desto trotz - dunkler Boden, wunderbar helle, moderne Fließen, ein Handtuchtrockner und mehr als vernünftige sanitäre Anlagen: ich bin äußerst zufrieden! Ein Bad ist sowieso etwas, was ich nicht zwingend in groß benötige. Ohne Fenster komme ich auch bestens aus.

interior blogger wohnzimmer kleine wohnung

Womit ich ebenfalls bestens auskomme, und was das männliche Wesen an meiner Seite sich mitunter gewünscht hat, ist ein offener Koch- und Wohnbereich. Das ermöglicht es uns, trotz insgesamt kleiner Quadratmeterzahl, einen relativ großen, wohnlichen Raum zu besitzen. Meine persönliche Intention - ich habe es lieber so, als eine winzige Räumlichkeit von Küche, in der man sich grade so um die eigene Achse drehen kann.

 kleine küche interior hell modern 

Denn wer Ansprüche stellt, muss auch Kompromisse eingehen können. Einer davon ist gewiss die Größe - doch die reicht, so denken wir jedenfalls bisher, bestens für uns aus. Was wir dafür bekommen ist das aber mehr als wert - eine wunderschöne Altbauwohnung in einem Anwesen, das vor vier Jahren erst von Grund auf saniert wurde. Eine super Gegend die auch noch ruhig ist, trockener Keller, Garten und sogar ein solcher Eingangsbereich des Hauses, dank dem sich jeder direkt wohl fühlt. Das Bad ist mehr als gut in Schuss, auch wenn mir das am wenigsten wichtig war, wie bereits erwähnt, die Küche gefiel mir auf Anhieb und bietet soweit alles an Platz, was von Nöten ist und sowohl Boden als auch Türen sagen mir zu. Ja, das geht auch anders, daher war mir das wichtig - auf eine Wohnung mit PVC Boden samt Türen, bei denen die billigen Fronten abblättern, wollte ich gerne verzichten.

blogger interior kleine wohnung wohnzimmer

Unser neues Heim bietet viele Details, in die ich mich immer mehr verliebe. Das gesamte Haus ist so liebevoll saniert und restauriert, dass das Rundumgefühl direkt beim Betreten ein mehr als gutes ist. Wie gesagt - physisch hat sich noch nicht allzu viel getan. Doch nach und nach trudeln die letzten Bestellungen ein, für die Ausnutzung jeder Ecke werden Pläne geschmiedet und wir sind natürlich selbst ganz neugierig, wie all das dann in Realität aussieht. Ebenso ist natürlich eine gewisse Vorfreude vorhanden euch dann zeigen zu können, was aus der leeren Wohnung, in der es aktuell noch ordentlich schallt, so geworden ist. Bleibt gespannt!

Man kann sich ja stets bestens gegenseitig inspirieren - welche Einrichtungsideen kommen euch, wenn ihr die ersten Bilder seht?

Kommentare :

  1. Wow die sieht wirklich toll aus! Bin gespannt auf weitere Eindrücke :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehen wir genauso, und darfst du gerne sein :)

      Löschen
  2. Wow, da habt ihr wirklich eine wunderschöne Wohnung gefunden - herzlichen Glückwunsch! :)
    Der Boden ist toll... und weiße Türen <3... und die Küche... und die Bögen an den Fenster- und Türstürzen... - wow. Nicht zu vergleichen mit den Wohnungen, in denen ich während des Studiums gewohnt habe. Aber im Kölner Raum nimmt man, was man kriegt. ;)
    Wie viele Quadratmeter hat sie denn?

    Im Bad würde ich einen oder sogar zwei große Spiegel aufhängen (über dem Waschbecken und an der linken Wand, der dem Raum zusätzliche Tiefe schenkt. Wenn erstmal Handtücher & Co. drin sind und vielleicht eine Pflanze in einem Hängetopf, wird er ja auch nicht mehr so eintönig wirken.

    Wie wollt ihr das denn mit dem Bett machen - müsst ihr denn immer vom Fußende aus reinklettern? Dann würde ich anstelle von Nachttischen einfach links und rechts ein hübsches Brett als Ablage an der Wand befestigen.

    Ich bin gespannt auf Fotos von der fertig eingerichteten Wohnung!


    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, da hast du quasi das genannt, was mir persönlich recht wichtig war! Unser Heimatort ist natürlich absolut kein Vergleich zu Köln, keine Frage, das ist mir durch Freunde und Verwandte bestens bewusst. Unsere misst aktuell auch 'nur' rund 50qm, ist aber absolut in Ordnung.
      Oh ja, für das Raum ist schon einiges in Planung und Arbeit! Aktuell gleicht es eher einem Hotelbadezimmer, die persönliche Note wird so einiges verändern.

      Löschen
  3. Die Wohnung sieht echt super aus und ich bin ganz gespannt, wie ihr sie wohl einrichten werdet. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bin ich selbst sogar noch ein bisschen! Aber ich freue mich sehr drauf, es dann zeigen zu können.

      Löschen
  4. Oh wow, Glückwunsch zur Wohnung! Sieht aus, als hättet ihr da einen echten Fang gemacht. Ich liebe die Böden und der Schnitt sieht recht großzügig aus für zwei Personen, das ist toll :)
    Ich glaube, ich würde so wenige Möbelstücke reinstellen wie möglich, damit es so schön hell und offen bleibt. Mit dem Holzboden lassen sich auch problemlos andere Holzfarben kombinieren (meiner ist sehr warm, das ist dann optisch ein bisschen schwierig).
    xx
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Holzboden hast du absolut recht, der ist, was die Farbe angeht, wirklich äußerst umsichtig mit uns :D Hier und da häufen sich ja doch mal die verschiedensten Holztöne an - mal sehen, wie das dann alles harmoniert. Mit den eher wenigen Möbelstücken wird es wohl auch der Fall sein - insofern umsetzbar ;) Stauraummöglichkeiten müssen ja leider manchmal einfach her. Ansonsten - ab in'n Keller!

      Löschen
  5. So eine schöne Wohung! Wow. Richtig toll.
    Umziehen ist was feines. Ich bin dieses Jahr im Frühling auch umgezogen.
    Ich bin gespannt wie ihr es euch einrichtet :-)
    Liebe Grüße,
    Njunia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat auf jeden Fall so seine strahlenden als auch schattigen Seiten, aber bisher bleibt es noch bei Vorfreude, der Stress hält sich in Grenzen ;)

      Löschen
  6. Ich finde die Wohnung richtig toll, vor allem die Küche und das Bad haben es mir angetan. Da habt ihr echt einen Glücksgriff gemacht, vor allem weil beides noch so neu und top instand sind. Liebe aber auch den Boden, der ist klasse <3. Ansonstne typisches Altbaufeeling, was ich auch sehr mag und wo ich mich auch immer sofort wohlfühle. In meiner ersten eigenen Wohnung hatte ich auch ein ziemlich kleines Schlafzimmer, aber war jetzt nicht wirklich schlimm, dass ist wie du schon schreibst auch sehr kuschelig und gemütlich und hat für mich vollkommen ausgereicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Altbaufeeling ist sowieso unvergleichlich! Allein wenn das Objekt selbst von außen schon was her macht, ist das einfach ein Träumchen. Oh ja, Küche & Bad sind wirklich in einem top Zustand. Wir fragen uns ja zunehmend, ob die (einzige) Vormieterin zuvor eigentlich je gekocht hat :D

      Löschen
  7. Eine interessante Zimmeraufteilung. Für mich wäre das Bad ohne Fenster ehrlich gesagt nichts :)
    Ich hoffe, bei eurem Umzug & auch danach läuft alles gut und wie geplant!

    Lieben Gruß ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankesehr, und wird es hoffentlich auch :) Mit so einem fensterlosen oder mit Fenster bestückten Bad ist ja jeder sehr eigen - aber wir persönlich haben dieses Mini-Manko gerne in Kauf genommen!

      Löschen
  8. Wow die Wohnung sieht super schön aus. Hell und tolle Böden!

    Neri

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites