17. Juni 2016

{Wunschliste & Neuigkeiten} Wir ziehen um!

So sieht's aus. Mit diesem Post läute ich nun offiziell die Startglocke für zunehmend mehr Interior Posts sowie eine kleine Reihe, die einen Einblick in die privateren Sphären gestatten soll - der anstehende Umzug, ab hier, jetzt und heute für die nächste Zeit fester, thematischer Bestandteil des Blogs.

 Doch die Frage nach dem "Wir" bleibt natürlich nicht aus - damit sind mein Freund, meine Wenigkeit und wahrscheinlich viel zu viele Umzugskisten gemeint. Das erste mal zusammen umziehen, die erste gemeinsame Wohnung... Bisher wurden alle Hürden mit Bravour gemeistert, oftmals gibt es auf die Frage nach Gefallen eher ein "Du machst das schon" oder "Ich vertrau dir da, dass das gut wird" - außer wenn es um die 1m hohe Laterne in Form eines Leuchtturms geht. Die durfte ich partout nicht mitnehmen, püh.

collage_küche_interior_wunschliste

Nun ist es also endlich soweit, dass ich euch mehr erzählen kann - nach einem Jahr der (mal mehr mal weniger) intensiven Suche haben wir vor wenigen Wochen den Mietvertrag für die, unserer Meinung nach perfekt passenden, Wohnung unterschrieben. Vor wenigen Jahren saniert, nicht zu groß, perfekte Aufteilung. Im Spätsommer soll es dann soweit sein, dass wir uns vollends einrichten dürfen; bis dahin steht allerdings noch einiges auf dem Plan, was hier und da noch besorgt und erledigt werden muss.

 gewürze_küche_gewürzkarussell 

Doch das ein oder andere ist natürlich entweder schon vorhanden, oder in den letzten Monat in kleinen Schüben rangeschafft worden. Neue Deko (muss doch alles stimmig sein! Ganz egal, ob schon genug vorhanden ist oder eher.. war), Kleinigkeiten für Küche & Co. und einige Möbelstücke stehen auch schon bereit. Mir ist schon seit einigen Jahren klar, dass beim nächsten Umzug auf jeden Fall eine neue Couch her muss - die gibt es übrigens auch schon. Die gibt es nicht nur einfach so, die war sogar der Anfang von all dem, unser kleiner, erster Meilenstein. Denn wenn man einfach mal zusammen aus Interesse zu Höffner geht, sich gleichzeitig partout in eine monströs große Couch verliebt.. dann ist es schnell mal um einen geschehen. Wenige Tage später wurde sie direkt angezahlt und reserviert - ohne neue Wohnung, ohne einen Plan, ob sie überhaupt irgendwo rein passt. Letztendlich ging doch alles gut: die Wohnzimmer/Küche Kombination ist gerade so perfekt ausreichend und ich kann es kaum erwarten, das wunderbare Prachtstück endlich eingerichtet darin zu sehen!


interior_industrial_style_detail 

Warum die Wunschlisten so viel umfassen, obwohl niemand von uns von 0 startet, hat mehrere Gründe: a) Zusammenziehen aus einem Single-Haushalt heißt oftmals auch mehr Bedarf an Stauraum, b) muss ein gemeinsamer Nenner für den Einrichtungsstil gefunden werden -- doch ganz besonders wichtig ist c): Ich hab einfach unheimlich viel Gefallen daran, mir jetzt schon alles eingerichtet vorzustellen. Gefühlt jede Nacht träume ich inzwischen davon, ohne Witz! Stöbern, shoppen, auswählen,... All das macht im Voruas, vor allem dann, wenn der direkte Umzugsstress noch weit weg ist, unglaublich viel Freude. Ganz besonders dann, wenn es viele Freiheiten für neue Möbel und Dekoration gibt - einige Möbelstücke und Dekoelemente werden natürlich mitgenommen, vieles wird aber auch ersetzt beziehungsweise alte Dinge erhalten neue Funktionen. Die Vorfreude auf die ersten 'richtigen' Interior Posts & präsentierten Eindrücke ist ebenfalls riesig!

Allerdings ist die massive Auswahl von Shops und Internetseiten nie zu unterschätzen. Wahrscheinlich sogar der Hauptgrund für meine Einrichtungsträume, die mich immer wieder heimsuchen - stundenlanges Durchforsten und ein ewiges Hin und Her, was wirklich Sinn macht, was man noch benötigt, was tatsächlich fehlt,... Aktuell benutze ich dafür super gerne Netzshopping.de. Die wichtigsten Shops in ihren verschiedenen Kategorien übersichtlich zusammengefasst - ab und an bin ich wirklich überzeugt, dass diese Seite mir einiges an Nervenraub erspart. Denn vor allem ich bin ein Fan davon, alles bequem auf einem Blick zu haben!
collage_bad_maritimer_stil_anker_beton_nautik

Worüber ich mir vorerst am wenigsten Gedanken machen muss, ist das Bad: klein aber fein, modern und dennoch einige Dekorationsmöglichkeiten - Jackpot! Wäre noch eine Badewanne drin, würde ich eindeutig dahin schmelzen.. aber man kann nicht alles haben, nech? Viel wichtiger sind doch am Ende eh vieeeeele Möglichkeiten für Dekoration. Zumindest hab ich das so beschlossen, als ich letzte Woche durch Läden in der Stadt stöberte und der Meinung war, das Bad muss diesmal unbedingt maritim eingerichtet werden. Ganz ehrlich? Nachdem es mehr und mehr wurde, war ich mir nicht mal mehr sicher, ob das alles in das kleine Badezimmer passt. Aber egal. Was nicht passt und so...

interior_bad_bathroom_nautik_maritimer_stil

Wiederum ein Problemkind ist das Arbeitszimmer - das gibt es nämlich nicht. Und mit knapp 50qm ist da auch nicht so viel Fläche, um einen solchen Bereich herzurichten. Beide sind wir uns dennoch darüber einig, dass ein Schreibtisch - entweder lang oder mehrere - sein muss. Die Situation finde ich fast noch am spannendsten; wie wir das lösen werden. Denn ich bin sehr stark davon überzeugt, dass das, was ich bisher im Kopf habe, sich äußerst gut umsetzen lassen wird; was genau da meine Pläne sind, schildere ich dann wohl ein andermal ;) Deko hab' ich übrigens trotzdem schon gekauft, uppsi..

 interior_arbeitszimmer_office_details collage_wohnzimmer_schränke_sessel_interior

Wer es jetzt genau wissen will: ein paar schicke Lampen für die Räume, ein Schrank, in den auch Aktenordner passen, ein mittelgroßer Esstisch, eine Möglichkeit zur schicken (!!!) Aufbewahrung von CDs, Regalerweiterungen für Bücher, sämtliche Stühle und neue Kissenbezüge für die Couch (Streifenlook ist jetzt nicht so meins) müssen unbedingt noch her. Und das ein oder andere Badmöbelstück. Und am liebsten noch eine KitchenAid! Und gute Messer! Nicht zu vergessen ein schicker Beistelltisch, ein Sideboard,... sollte ich mich lieber auch noch hier bremsen, ehe das alles ausartet?

collage_interior_lampen_gemütlichkeit_wohnzimmer

Ich fasse zusammen: Jule zieht mit dem männlichen Wesen an ihrer Seite zusammen. In eine schöne, sanierte Altbauwohnung die eigentlich gar nicht mehr so viel neue Deko und Möbel benötigt, aber hey - es muss einfach sein! Ich für meinen Teil bin voller Vorfreude, euch daran teilhaben zu lassen - und ich beziehungsweise wir hoffen natürlich auch, dass ihr ebenso Gefallen daran findet. Bis dahin so viel zu meiner persönlichen Wunschliste (nachher erstmal in Erfahrung bringen, was die männliche Stimme des Mitmieters zu all dem, geballt in einem Post, sagt ;)) - in den nächsten Wochen gibt es sicher noch so einiges zu dem Thema "Neue Wohnung" zu berichten!

Wie sieht es bei euch aus? Steht bei jemanden ein Umzug an, hat irgendwer super hilfreiche Tipps oder Vorschläge, wo man unbedingt Zubehör kaufen sollte? (Vor allem, wo man ein schönes CD Regal finden könnte??)

Kommentare :

  1. Schön, dass Interior dann fester Bestandteil deiner Themen sein wird. Glückwunsch zur ersten gemeinsamen Wohnung, wird sicher aufregend =)

    Neri

    AntwortenLöschen
  2. Danke meine liebe Jule!
    Ahh die erste gemeinsame Wohnung! Wir haben letztes Jahr auch den Schritt gemacht und ich liebe unsere Wohnung mit jedem Tag mehr :) Bei uns ist noch immer nicht alles so, wie es sein soll und einige Möbel stehen auch schon seit anfang an immer noch auf unserer Wunschliste - wir mussten uns aber so gut wie alles komplett neu zusammen kaufen, daher ist das okee denke ich :D
    Dein Stil gefällt mir sehr gut! Fast ausnahmslos alles, was du hier gezeigt hast, könnte auch bei mir einziehen :) ich bin auf jeden Fall sehr gespannt auf deine neue Wohnung! bzw. Eure besser gesagt :D

    Und dein Kikki K hat es auch ins Bild geschafft <3

    Liebe Grüße,
    Anne <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wirklich toll!! Und ich denke ich kann guten Gewissens behaupten, dass sowieso nicht alles sofort so umsetzbar ist, wie wir (oder eher ich :D) es gerne hätten. Dafür kommen, wie erwähnt, glücklicher Weise etliche Möbel mit und die Küche ist auch schon drin, daher ist dann doch gewissermaßen Freiraum für Neuanschaffungen :)

      Jaaa, das musste einfach sein! So ein Planner ist aber auch einfach unheimlich fotogen.

      Löschen
  3. Das ist definitiv das Tollste am Um- bzw. Einziehen. Die Einrichtung planen *.* hab damit Nächte verbracht. Am Ende wirds dann zwar ganz anders, als man dachte, aber das ist egal, geht ja darum, Spaß am Planen zu haben.

    Als ich den Beistelltisch aus Holz mit den Haarklammer-Füßen gesehen hab musste ich gerade grinsen. Ich hab gestern eine alte Eichenholzplatte ergattert, die ich jetzt mit solchen Füßen zum Couchtisch umfunktioniere. Wenn das fertig ist, sieht der hoffentlich ähnlich aus, wie der tolle Beistelltisch :)

    Liebe Grüße
    Bonny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist sooo wahr! Ich merke jetzt schon, das nicht alles ganz so gut umsetzbar ist, aber ich freue mich auch sehr über einige Alternativen. Ist ja auch sehr spannend, und fordert einen nochmal ein bisschen heraus.

      Löschen
  4. Liebe Jule, ich bewundere dich dafür, dass du den Umzug so früh planst und dass dir gelingt, dabei auch Spaß zu haben! Das war bei mir leider nicht so. Ich und mein Freund wohnten in einer Mietwohnung und da unser Vertrag befristet war, sollten wir uns langsam wieder auf die Wohnungssuche machen. Zu dieser Zeit waren wir beide super beschäftigt und wir vernachlässigten sowie die Wohnungssuche als auch die Umzugsplanung. Zum Glück konnte uns mindestens meine Mutter helfen, indem sie einige Besichtigungstermine für uns vereinbarte. Erst als wir uns über die Wohnungswahl einig waren, konnten wir uns auf den Umzug und die neue Einrichtung der Wohnung fokussieren und das macht wirklich Spaß! Für die Transportation unserer alten Möbel beauftragten wir eine sehr zuverlässige Firma und wir mussten nichts machen. Die Mitarbeiten kümmerten sich um alles - von Verpackung bis zu Transportation und Aufbau der Möbel. Hier noch der Link, falls ihr euch interessiert: https://www.antstrans.at/umzugsservice

    Genau wie du kaufte ich sehr viele Dekos für unser neues Zuhause. Mir war verboten, große Möbel zu kaufen, deshalb kaufte ich nur kleine und praktische Dekos, dafür aber unzählig viele :)

    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt wirklich ziemlich stressig.. Wir hatten zum Glück genügend Zeit, um uns ausreichend darauf vorzubereiten. Und das auch ohne Druck. Danke dir für deinen Tipp, ich werde es im Hinterkopf behalten!

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites