18. Januar 2015

{interior} some inspiration

Ihr Lieben.. nun sitze ich schon einige Minuten vor dem blinkenden Cursor und weiß gar nicht, wie ich anfangen soll. Das neue Jahr zählt jetzt schon 18 Tage, und seither ist wenig hier passiert - anders eingetroffen als geplant. Aber ich hoffe ihr verzeiht mir - ich für meinen Teil bin gut reingerutscht und hoffe natürlich, ihr seid es auch! Mit einem anschließenden erfolgreichen Start in 2015; auf dass es ein grandioses wird!
Gestartet wird dann direkt mit einer Thematik, die, wie im ersten Post darüber bereits erwähnt, nun häufiger hier Gast sein wird und soll: Interior! 
Diesmal inspiriert von all den tollen bereits eingerichteten Räumen (natürlich mithilfe von Pinterest gefunden, ehem) und einer Auswahl ähnlicher Elemente von hierzulande bekannten Anbietern.

 sources 1 - 2 - 3

1 - 2- 3 - 3- 4 - 5 - 6- 7

Zunächst geht es um - nicht wie vielleicht der erste Blick vermuten lässt das Schlafzimmer an sich - sondern vielmehr um das, was auf den Betten drauf ist. Bettwäsche, Kissen, zehntausend Decken.. hach, da hab ich ja schon eine kleine Schwäche für. Es gibt ja genügend Interior Fotografen die auf ungemachte, durchwühlte Betten stehen. Meist mit wenig Schnickschnack auf der Matratze, damit's nicht gleich Chaos pur ist. Bei mir erhascht so ein Schlafzimmer bei Pinterest, Interior Blogs & Co. sofort dann die Aufmerksamkeit, wenn es schön gemachte Betten gibt. Mit vielen Kissen.. vielen Decken. Und nochmal - hach! Ob dann ordentlich oder locker hin drapiert - egal!
Und das Hindrapier-Zubehör dort oben ist einfach traumhaft. Die Plaids & Tagesdecken würden sich grandios über mein Bett hier schwingen, gemeinsam mit der wunderschönen Satin Bettwäsche, den Kissen.. oben drauf noch eine riesige Kuscheldecke.. und ein letztes Mal: hach!!

 sources 1 - 2 - 3 - 4

Wenn ich so durch meine Interior Pinnwand durchscrolle, fallen mir neben zig Schlafzimmer-mit-super-Bettwäsche-und-Zubehör-Bildern überwiegend Wohnzimmer auf - Wohnzimmer mit tollen Tischen, besonderen Couches in ansehnlichen Formen und eventuell auffälligen Farben, viel schönes Zubehör, kuschelige Teppiche,.. ein  irgendwie immer ähnlicher Aufbau & Stil. Mal mehr 'retro', mal mehr Landhausstil.. Sowas finde ich klasse. Dann noch in Verbindung mit einem tollen Fußboden, vorzugsweise ein schöner Dielenboden - und es ist perfekt!

12 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9

 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6

sources 1 - 2 - 3 - 4 - 5

 12 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9

Das Arbeitszimmer ist so ein Raum, der meines Erachtens nach durch all die Magazine, Blogs und eben Seiten wie Pinterest, Tumblr & Co. ein bisschen an Beachtung bezüglich Details und liebevoller Einrichtung zunimmt. Ich persönlich lege zwar immer noch mehr Wert auf Wohnzimmer, Schlafzimmer, davor eventuell sogar noch die Küche - aber gegen so ein wirklich schick eingerichtetes, stylisches Arbeitszimmer, hätte ich definitiv nichts einzuwenden. Da geht alles von noch leichterer Hand! Zudem muss ich auch zugeben - diese Schreibtische, die man nun vorzugsweise überall in den tollen Arbeitszimmern sieht, waren zu Beginn des Hypes nichts für mich. Schick sehen sie zwar aus, aber praktisch.. nahh. Wenn ich jetzt so all die Räume betrachte, die so einen Tisch beherbergen; bin ich irgendwie bereit zu sagen, 'dass man doch auch eine andere Lösung für all die Scrapbookpapiere, den Bürokram, sämtliche Kisten und Stifte finden könne'. Die Teile sehen einfach super aus. 
Dann noch ein schicker Stuhl davor & ich werde beim Anschmachten schon ein wenig neidisch. 
Nach Pinnwänden habe ich mich eine Zeit lang ewig umgesehen und habe ewig Ideen gesucht, wie man da etwas besonderes haben kann. Meine Favoriten sind nach wie vor die besonderen Korkpinnwände (siehe oben Weltkarte, die Rubbelkarte allein ist übrigens auch grandios!), sowie ein Holzbrett passend aufgefrischt - die Variante, die ich ja im Endeffekt für mich wählte. Und ich liebe es (siehe hier)! Genauso wie viel Platz für viele Bilder, neben der Pinnwand noch schick eingerahmt - entweder um es direkt an die Wand zu hängen, oder aber über die Fotoleiste.. und ja, auch die liebe ich!

sources 1 - 2 - 3 - 4

Auch wenn ich mich jetzt auf die Räume beschränken wollte in denen entspannt, geschlafen & gearbeitet wird, brauch ich auf jeden Fall noch eine kurze Aufmerksamkeit auf die etwas besondereren (das Wort existiert gar nicht, oder?) Räumlichkeiten oder Ecken. Ich hatte vor eine Collage mit Artikeln erstellen, die den Gemütlichkeitsfaktor mit schöner Dekoration und hübschen Details unterstützt - aber das wollte irgendwie nicht so richtig aufgehen. Denn besonders machen diese Räume entweder persönliche Details wie viele Bücher (ein Raum mit vielen Büchern = traumhaft!!) oder eben eine tolle Architektur, sei es abhängig vom Bau der Räume oder des Hauses. Meine sehnlichsten Träume seit ich denken kann - eine breite Fensterbank auf der es sich perfekt entspannen lässt. Zweiteres - riesige, riesige Fenster! Viel putzen hin oder her, es sieht einfach genial aus. 

Zum Thema Inspiration - Hand aufs Herz; kennt man nicht sämtliche tolle Blogs, die sich auf das Thema Inneneinrichtung beziehen, ist Pinterest der perfekte Ort. Keine Frage. Das aber mehr zur Inspiration; welche Möbel und Deko wie und woher benutzt wurden, steht auch nicht unbedingt immer zum Umsetzen nahe darunter. Ich hoffe ja, dass ich euch mit diesem Post ein bisschen unter die Arme greifen konnte, bzw. ein paar Alternativen finden konnte, die eigentlich für jeden einfach zu erwerben sind. Ein Ikea, Höffner & Co. hat ja jeder irgendwie in der Nähe.
Dann - für die weitere Inspiration oder solcher, dass es sich gleich umsetzen lässt; einmal natürlich das Geschäft selbst (seid ehrlich - stöbert ihr nicht auch gern durch IKEA und deckt auch dass ihr das ja noch gebrauchen könnt, dass dieser Teppich doch grandios zu jener Couch passt, wie schön der Couchtisch gegen den eigenen ist,.. Schlimmer Haben-wollen Faktor! Schlimm wird es dann auch noch, wenn man im besagten Geschäft zusätzlich vom Duft des Essens angelockt wird) oder alternativ die Magazine des Herstellers, wie beispielsweise in diesem Fall das Magazin von Höffner für ansehnliche Wohnideen. Meine spontanen Favoriten; einmal die Lounge Exclusive, Scandinavian Winter oder All Inclusive - da könnte ich direkt mit den Worten um mich werfen, die ihr hier (oder auch in Kommentaren ;)) häufiger von mir zu lesen bekommt.. haaach, traumhaft, wunderschön!

Wie sieht's mit euch aus? Worauf achtet ihr bei Inneneinrichtung ganz besonders, was gefällt euch am besten & auf welche Räume legt ihr am ehesten wert? 

Kommentare :

  1. Traumhafter Post. Ich liebe alles was mit Inferior zu tun hat. Und gerade jetzt, wo in diesem Jahr das Zusammenziehen von mir und meinem Freund ansteht, umso mehr. Wir suchen aktuell eine Wohnung und ich habe sehr ähnliche Favoriten wie du. Eigentlich könnte ich all das, was du hier gepostet hast, direkt übernehmen. Ich lege auf alle Räume viel Wert. Sowohl Wohn- und Schlafzimmer, als auch Küche und Bad müssen gefallen. Ich mag große Räume, es müssen allerdings keine hohen Decken sein. Es sollte sich farblich eine Linie durch die Wohnung ziehen, sodass es ein harmonisches Zusammenspiel ergibt. Außerdem sind weiße Bilderrahmen auf einer hellgrauen Wand besonders reizvoll für mich. Weiteren solch informative und interessante Posts aus dem Interior-Bereich, bitte!

    Neri
    PS: meine URL hat sich geändert, aber ich glaube, das schrieb ich dir schon: www.neriflow.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Inspiration. Ich finde die Ideen mit Landkarten immer super. Wenn ich mal eine eigene Wohnung habe möchte ich am liebsten eine Landkarte an einer kompletten Wand anbringen. Am besten mit Tafellack oder Magnetfarbe.
    Liebe Grüße
    Belinda

    AntwortenLöschen
  3. Ich könnte mir solche Bilder stundenlang ansehen. ;)
    Kannst du mir sagen, wie du die Collagen gemacht hast?

    Liebe Grüße

    Svenja ♥

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, Inneneinrichtungs-Fantasien, wer kennt die nicht. :D
    Ich wohne seit einigen Monaten alleine und hab auch schnell eine eigene Wohung gefunden.
    Mein Traum war, rosa Wände, weiße Vintage Möbel, Zuckersüß. Halt wie in einem Traum, also meinem rosa-Mädchen-Traum, sicher nicht der Geschmack von vielen. Jedoch, ist es meine erste eigene Wohnung, und wieso dann nicht endlich selbst entscheiden zu können, wies aussehen soll. Bei meinen Eltern, hatte ich nicht so viel Wahl...weiße Wände, Möbel seit meiner Geburt in dem Zimmer. Sind nun mal nicht günstig. Und das ist der Punkt! Geld.
    Was wurde nun aus meinem Traum? Die rosa Wände habe ich bekommen, Wandfarbe ist zwar nicht günstig, aber kaufbar. Doch das mit den weißen Möbel, ähmm... nein. Vintage Möbel, sind soo teuer! Eine Kommode kostet 300€... wobei ich vintage nicht gebraucht und alt meine, sondern nur so ein vintage Aussehen. Und aus diesem Grund, musste ich meine alten Möbel aus meinem "Kinderzimmer" mit nehmen. Und sitze hier, an dem gleichen Schreibtisch, an dem ich auch schon meine Hausaufgaben für die erste Klasse gemacht habe. xD
    Also, man kann gerne träumen, jedoch darf man nicht geizig sein, Ich will damit nciht schreiben, ich bin arm, nein, ich weiß bloß, dass es sich nciht lohnt eine Kommode für 300€ zu kaufen und das Geld lieber, welches ich verdiene, für später zu sparen. Oder mir Sachen zu kaufen, die ich noch nicht habe. Denn wozu ein neuer Tisch, ich hab doch schon einen. :D

    Das waren meine Antworten zu deinen letzten Fragen.^^
    Ansonsten, finde ich deinen Post sehr schön und gut geschrieben. Auch die Beispiel Möbel und Sonstiges, sind klasse gewählt. Weiße Möbel halt. ;D

    AntwortenLöschen
  5. vielen lieben Dank für dein Kommentar auf meinem Blog <3
    Dein Blog sieht echt super aus, ich abonnier ihn gleich mal :-D mir gefällt dein Design total!

    xoxo, L.
    ----------------
    LiyahGoesHollywood.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  6. Hey Jule, danke für deinen Kommentar! Ich weiß auch nicht, warum Menschen die Arbeit anderer zerstören und daran Freude haben. Warum auch immer...!

    Dass du nicht deinen genauen Wohnort verraten magst, verstehe ich!

    Neri

    AntwortenLöschen
  7. Dankeschön :) Ski fahren ist echt super!
    Toller Post. :)
    xx

    AntwortenLöschen
  8. Wundervolle Inspirationen, treffen genau meinen Geschmack <3

    Liebe Grüße

    http://nilooorac.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. Das trifft genau meinen Geschmack :)
    Mein Zimmer ist momentan schwarz-weiss mit ein paar {hauptsächlich rosa} Farbakzenten, wie es aussehen wird, wenn ich irgendwann ausziehe, weiss ich noch nicht genau. Vielleicht hauptsächlich rosa und weiss, mal sehen.
    Liebst, Lea.
    http://erdbeertiramisu.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Ach Gott, ich liebe Interior Posts. =) Ich mag auch gerne ein bisschen retro und vintage (aber nicht altbacken^^). Gemütlich soll es sein, aber nicht verwohnt. Deine Inspirationen sind da genau richtig! :-)

    GLG, Sabrina
    Bei mir kann man aktuell ein Beauty-Set von The Body Shop gewinnen! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites