24. Januar 2015

{best of 2014} tour through, over and inside Cambridge

Mal wieder in Erinnerungen schnüffeln - Cambridge im April, im sonnigen Frühling mit Erkundungen durch Elite Colleges. Zu dieser kleinen Reise aus 2014 möchte ich euch heute mitnehmen.


In Cambridge war ich zwar zuvor bereits, und habe euch auch daran teilhaben lassen (klick), aber die Colleges konnte ich bis dato nur von außen genießen - und selbst das ist schon beeindruckend genug!
Wenn man dann aber noch durch die Hallen schreiten kann, in die Kathedralen abtaucht und den ein oder anderen tollen Ausblick genießen kann.. ist das schon etwas besonderes. Es fühlt sich nahezu noch besser an als die Vorstellung an Hogwarts - einfach so real, beeindruckend. Das kann einen niemand so schnell nehmen.


Cambridge ist und bleibt einfach besonders. Egal zu welcher Jahreszeit, ganz gleich wie das Wetter ist - es wirkt stets imposant und anmutig. Der Flair ist immer wieder wie verzaubernd, und der Wohlfühlfaktor ein ganz großer. Bei jedem erneuten Besuch fühle ich mich angekommen, wie ein zweites Zuhause (okay, oder drittes/viertes, da gibt es ja auch noch so ein paar andere Städte, die mir sehr ans Herz gewachsen sind..). Es ist nicht zu groß, nicht zu klein. Hat von toller Natur über beeindruckende Architektur bis zu Orten, an denen man etwas erleben & unternehmen kann alles zu bieten. Kleiner als eine eher weniger große Hauptstadt wie Erfurt, größer als eine Kleinstadt.
Man kann in Cambridge perfekt zur Ruhe kommen - sei es bei einer entspannten Punting Fahrt, geführt oder unter Freunden, im Park oder in der gemütlichen Innenstadt. Die Hektik spürt man kaum, von Metropolenandrang keine Spur. Überwiegend, zumindest. Wie das bei Festlichkeiten aussieht oder als Ort der Tour de France.. ist ein anderes Thema.


Sei es Trinity College, King's College, St. John's College, Queens' College oder sonst ein College der 31 Cambridges' - jedes dieser Prachtwerke ist mindestens einen Besuch wert. Innen erwarten einen Highlights wie die King's College Chapel (siehe oben), die Mathematiker Brücke, verschiedene College-eigene Punting Angebote, Hallen oder wunderschöne Plätze zum Entspannen. Man muss sich einfach wohl fühlen.


Ein Highlight war des Besteigen einer der Türme vom Queens' College - über eine schmale Wendeltreppe hinauf auf das winzige Dach, noch voll von Sektfalschen und passenden Gläsern, hinterlassene Spuren von den Studenten dort. Tja, Elite Uni heißt wohl auch gebührend feiern - und das muss dort oben atemberaubend sein, halleluja! Man kann über sämtliche Dächer Cambridges sehen, sieht ein College an dem anderen und will den Turm am liebsten nie wieder hinabsteigen.. da könnte man für einige Momente doch tatsächlich mal Rapunzel spielen. Aber ohne die langen Haare und einen Prinzen, der kläglich versucht einen vom Turm zu befreien, aber wenn eingesperrt dann mit dieser Aussicht, meinetwegen auch auf diesem kleinen Turm (übrigens - ja, der vom Bild links) - mit Ausblick auf die Chapel, Dächer des Queens' Colleges und sämtliche Spitzen weiterer.


Okay, das letzte Bild steht weniger für die Colleges, mehr aber für den krönenden Abschluss auf dem Markt danach. Mir war nach belgischen Waffeln, also gab es für uns dann auch belgische Waffeln! Abschweifen möchte ich hier jetzt selbstverständlich nicht, auch wenn ich sicherlich in der Lage wäre, etliche Zeilen über die Liebe zu Waffeln loszuwerden.. aber widmen wir uns erst einmal der Liebe zu dieser Stadt. Denn nicht nur die hochrangigen Universitäten selbst sind beeindruckend durch und durch, sondern auch die Namen derer, die dort Unterricht & Aufenthalt genießen durften. Etliche Nobelpreisträger, Persönlichkeiten wie Stephen Hawking (Trinity Hall - übrigens; im Film "Die Entdeckung der Unendlichkeit" seht ihr einige tolle Szenen dieser Traumkulisse), Isaac Newton (Trinity College), Charles Darwin (Christ's College) oder Syd Barret (Geburtsort) & David Gilmour (Geburtsort) von Pink Floyd, Matthew Bellamy von Muse (Geburtsort) oder Graham Chapman (Medizin, Emmanuel College) & John Cleese (Jura, Downing College) von Monty Python.

Bei meinem nächsten Besuch probiere ich ein paar meiner liebsten Stellen & Fleckchen genauer bildlich festzuhalten, um euch auch konkret Tipps geben zu können. Oder kennt ihr vielleicht etwas, was man unbedingt gesehen haben muss? Ich bin euch immer sehr sehr dankbar für Empfehlungen!

In diesem Sinne - ich hoffe, ich konnte euch Cambridge in einigen Ablichtungen noch ein Stückchen näher bringen. Vielleicht nehmt ihr euch beim nächsten London Besuch mal vor, einen Abstecher in diese wunderbare Stadt zu machen. Bei rechtzeitiger Buchung kommt ihr schon für wenige Pfund dorthin, ansonsten für ca. £15. Und es lohnt sich allemal!

Hattet ihr schon mal das Privileg Cambridge erkunden zu dürfen? ..oder würdet ihr es gerne tun?

Kommentare :

  1. Vielen Dank! :) ♥
    Die Bilder sind super schön, da will man direkt auch dorthin .. Ich war noch nie dort, aber die Bilder überzeugen mich irgendwann mal eine Reise dorthin zu machen :)

    AntwortenLöschen
  2. Die Bilder sehen echt toll aus!
    Ich war noch nie in Cambridge, aber es scheint echt lohnenswert zu sein. :)
    LG Thi

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das sind aber wundervolle Fotos, die machen ja direkt Lust auf Urlaub.

    Liebste Grüße
    Sophie Kunterbunt

    AntwortenLöschen
  4. Oh, da muss ich glaube ich auch mal hin. Wunderschön. :)

    AntwortenLöschen
  5. Das sind wirklich wundervoll inspirierende Bilder und machen Lust auf mehr!

    Neri

    AntwortenLöschen
  6. oh die Fotos sind so schön!
    total interessant was da für leute studiert haben und wenn man dann selbst an dem Ort ist ist das sicherlich ein cooles gefühl, übrigens die Waffel sieht wirklich lecker aus, ich habe auch eine echte Vorliebe für Waffeln :-D

    liebste Grüße,
    http://dreamsaremadeforliving.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Oh wow, ich glaube, da muss ich mal einen Abstecher hin machen, wenn ich das nächste Mal meinen Neffen in London besuche :)!

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht richtig toll aus, ich würde definitiv gerne mal nach Cambridge! Bisher war ich nur in Oxford, aber ich finde so alte Unigebäude mit dazugehörigem Campus einfach toll, die haben so einen ganz eigenen Flair. Dort zu studieren muss super sein!
    Und so ein Wetter hätte ich jetzt auch gerne :)
    GLG
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  9. Die Bilder sehen richtig toll aus, da bekommt man direkt Lust, auf der Stelle selbst nach Cambridge zu fahren! Ich liebe die alten Universitäten in England einfach! Und wenn es in Cambridge auch noch belgische Waffeln gibt - na, nichts wie hin! :D

    AntwortenLöschen
  10. Also mir hat Maze Runner vor allem deshalb so gut gefallen, weil es einmal etwas ganz anderes war, als diese typischen Mädchen-rebelliert-Distopien. Im ersten Teil des Buches merkt man erst gar nicht, dass man sich in einer Distopie befindet - das wird erst so gegen Ende deutlich :)
    ich würde dem Buch auf jeden Fall eine Chance geben! (Und den Film erst danach schauen) ;)

    Liebe Grüße,
    Anne <3

    AntwortenLöschen
  11. Mensch, auf deinem Blog war ich auch schon ewig nicht mehr, obwohl du immer so wunderbare Einträge schreibst und so tolle Fotos machst. Gerade die hier sind mal wieder der Knaller. Ich habe es in meinem Auslandssemester leider nicht nach Cambridge geschafft, ich war mehr im Norden unterwegs. Aber das hole ich auf jeden Fall noch nach!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites