23. Januar 2013

{Let's talk about} Food

Ich bin ja der Meinung, Let’s-talk-about’s sollten schon seriösere Themen sein. Die erste Frage die sich mir also stellt – ist Essen ein seriöses Thema?


Im Endeffekt wohl schon – es lässt sich so wahnsinnig breit ausfächern!
Fast Food, die eigene traditionelle Küche, Essverhalten in den unterschiedlichen Ländern, Restaurants… Vegetarier, Veganer, Fleischesser? Laktoseintolleranz? Zum Abend kohlenhydratfrei essen? Herzhaft oder süß bevorzugen? Interessante oder eher merkwürdige Zusammenstellungen? Gourmet Essen? Es gibt so viel, und das, was ich hier ungeordnet aneinander gereiht habe ist wahrscheinlich noch nicht einmal ein Bruchteil davon.


Ihr wisst ja, meine Let's talk about - Posts sind nicht gerade die geordnesten; Es ist eher ein
reines Niederschreiben meiner Gedanken. Um aber überhaupt ein Anhaltspunkt zu haben...



Frühstück ist ja auch so eine Sache, zumindest bei mir. Ich hatte Phasen, da habe ich überhaupt kein Frühstück gegessen - unter der Woche erst recht nicht und am Wochenende selten. Wenn ich das mit der momentanen Situation vergleiche gibt es bei mir in der Woche morgens immer Müsli mit Joghurt und frischen Früchten. Am Wochenende wohl eher das Gegenteil; Brunchen. Mein Besuch nennt es 'Hotel Niveau', haha. Ein ausgelassenes Frühstück ist mir am Wochenende mittlerweile wahnsinnig recht, es ist ein so gemütliches Zusammensitzen und der wohl entspannteste Start in den Tag überhaupt. Von Wurst- und Käseplatten über frischen Lachs, frische Brötchen und verschiedene Eivaraiationen ( :D ) und frischem Obst und Gemüse gibt es eigentlich alles mögliche... Wenn ich die Frage von oben "Süß oder herzhaft?" wieder aufgreifen würde, käme bei mir sofort ein HERZHAFT aus dem Mund geschrien. Mein Brötchen, oder meist eher Brot, bevorzuge ich herzhaft! Immer! Marmelade geht bei mir nur auf Waffeln um mir mein Schachbrettmuster zu kreieren und von Dingen wie Nutella lasse ich grundsätzlich die Finger, das ist einfach gar nicht meins. 

Ich lieeeebe Restaurantbesuche wirklich abgöttisch! Gemütliches Beisammensein, nette Unterhaltungen, Service ohne selbst in der Küche zu stehen...
Wenn ich mir das grob überlege, bin ich da aber nicht gerade vielfältig - Sushi Bars, Chinesen und Italiener sind  so ziemlich die, die ich so gut wie immer und ausschließlich besuche. Und auch die Küchen die ich am meisten bevorzuge.
Auch wenn es vielleicht der Wahnsinn ist, für Essensportionen oder verschiedene Gänge hohe Summen zu zahlen; ich wünsche es mir schon wirklich lange, mal einen kleinen Gourmet Ausflug zu machen. Einfach aus Neugier und Interesse und fehlender Überzeugung, ob es wirklich besser und perfekter ist. Meine mit Ricotta und Trüffel gefüllten hausgemachten Tortellini geschwenkt in feine Butter und mit gehobeltem Trüffel war für mich beim Italiener schon die reinste Spezialität..



Einleitend für einzelne Lebensmittel erstmal das wirklich spezielle Thema Veganer & Vegetarier. 
Sagen wir es so - ich esse schon gerne Fleisch, beziehungsweise Fisch und tierische Produkte aus Milch und Eiern..

..ich muss aber auch ehrlich sein,.. dass ich momentan doch schon ein paar Minuten vor dem auf und abblinkenden Cursor sitze, ungewiss was ich tippen soll. Drücken wir es so aus - ich verstehe Vegetarier. Auch wenn Tiere in der Rangordnung vielleicht weiter unten stehen, und es an "Fressen oder gefressen werden" erinnert.. Quatsch. Ganz so tierisch dann doch nicht. Jedenfalls kann ich das Nachkommen eines Vegetariers nur allzu gut nachvollziehen. Für mich ist Fleisch ein Produkt wie eine Kartoffel, zumindest in zubereiteter Vorstellung. Mag zwar wenig sinnvoll klingen - aber mal ehrlich, wer stellt sich vor, dass er beim Essen in ein Lebewesen beißt. Sobald sich das in meine Gedankenvorgänge schieben würde, fiele es mir wohl ersichtlich schwieriger.

Vegetarisch leben ist also sicher noch eine angenehme Lebensweise - Gemüse ist toll und man kann wirklich viele leckere Gerichte ohne Fleisch oder Fisch zubereiten. Vegan.. das ist dann wohl doch schon schwieriger, und finde ich an manchen Stellen auch fragwürdig, zumindest was Dinge wie Milch betrifft. Vielleicht ist ja ein Veganer unter euch, der mich aufklären kann - aber ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass es allzu gesund ist. Was aber toll ist, ist dass es ja mittlerweile wirklich viele, viele Produkte auf veganer Basis gibt!




Im Allgemeinen ist Essen ja schon eine Faszination. Eine lebensnotwendige. Man kann so viel daraus machen, so viel erleben. Geschmackserlebnisse sind meiner Meinung nach einer der besten überhaupt. Interessant finde ich sowieso die Unterschiede der Erlebnisse - während ich Gemüse wie Spinat liebe.. liebe? Okay. Drücken wir es anders aus. Ich habe eine Spinatsucht. Ich esse tatsächlich fast jeden Tag und andauernd Spinat, und es ist wohl das Lebensmittel was für mich auch nie fad wird. Also - Spinat, geht immer, für andere vielleicht nicht oder sogar überhaupt nicht. Sushi ist mittlerweile auch eine kleine Sucht, und wenn ich beim Italiener bin gibt es für mich anstatt Pizza so gut wie immer Nudeln. Pizza esse ich wirklich nur frisch aus dem Steinofen oder selbstgemacht zuhause mit Freunden.
Wenn wir einmal bei warmen Gerichten sind (jaja, schon wieder so ein Gedankensprung..) - mir kommt gerade das Abendessen in den Sinn. Mittag esse ich sowieso immer normal warme Portionen, aber abends? Probiere ich jetzt seit ein paar Tagen (erst) auf Kohlenhydrate zu vergessen. Zwar ist am späteren Abend ab und an mal ein ungewohntes Hungergefühl da, doch lässt sich dieses immer noch ganz gut ignorieren. Trotzdem ist es ein schöneres Gefühl sich mit einem Salat, einer Suppe, Obst, Gemüse, oder auch mal einem Brot den kleinen Hunger zu stillen. Was ich dann folglich wohl auch so beibehalten werde - ich glaube ihr kennt das Gefühl alle, wenn man sich am Abend mal wieder überfressen hat und sich kaum noch motiviert zu etwas fühlt beziehungsweise zehn Kilo schwerer. Apropos zehn Kilo schwerer - Muffins, Tartes, Kuchen und Co. sind ja jetzt auch nicht unbedingt die Leichtmacher.. aber doch irgendwie einige Male unverzichtbar. Backen macht doch einfach viel zu viel Spaß und beim Kochen.. das ist fast eine noch größere Leidenschaft. Man kann so viel kreieren, so viel Neues ausprobieren, so viel in eine Portion verarbeiten. Wundervoll!
Hach ja, Essen. Schon eine komplizierte Sache. Aber eine tolle. 


Jetzt meine Fragen an euch: Was haltet ihr von vegetarischer und veganer Ernährung? Welche Gerichte und Lebensmittel liebt ihr? Restaurants - welche bevorzugt ihr? Essen in Verbindung mit Kochen und Backen oder doch lieber nur genießen?

Kommentare :

  1. Huhu ich stelle mal die Veganerin da, die dich aufklärt ;D
    Früher dachte ich auch immer, dass Veganer total mangelernährt sind, aber mal ehrlich, dass kann man weiß Gott nicht pauschalisieren!
    Ich kenne genug Leute die alles essen, aber ständig zum Arzt rennen, weil sie müde und schlapp sind, dann irgendeinen Mangel haben (Vitamin C, Eisen, Iod) und ich bin Veganerin, habe zwei mal im letzten Jahr mein Blutbild kontrollieren lassen und war einmal Blutspenden..und Trommelwirbel: Ich habe perfekte Blutwerte, nur leichtes Übergewicht, was aber wohl eher von zu viel Kuchen kommt ;D.....
    Fakt ist man kann sich egal ob man alles ist, Vegetarier, Veganer oder Rohköstler ist richtig oder eben falls ernähren und somit einen kranken Körper bekommen ;)

    Liebst
    Lena Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich schöner Post :)
    Also zu Vegetariern und Veganern kann ich nur sagen, dass jeder das machen sollte was er für richtig hält.
    Ich z.B. könnte mir nie vorstellen Veganerin zu werden, aber ich respektiere Menshcne die so eine Einstellung haben.
    Und ich liebe es zu kochen, wenn ich die Zeit dafür habe, aber ich bin auch mal froh wenn ich nicht kochen muss und einfach nur genießen muss :)

    AntwortenLöschen
  3. Ein wirklich leckeres Thema hast du dir rausgesucht :)
    Zum Frühstück: Mir gings genauso wie dir, dass ich früher wirklich nichts runtergebracht habe. Mir ist sogar schlecht geworden, wenn ich etwas gegessen habe, bis meine Mama eingesehen hat, dass ich morgens um 7Uhr noch nichts essen kann. Das hat sich mittlerweile auch gebessert & ich esse eine kleine Portion Müsli. Am Wochenende geh ich auch wirklich gerne frühstücken oder brunchen (sei es bei einer Freundin, bei mir daheim oder in einem Restaurant). & herzhaft oder süß? SÜSS!!! ;)

    Zu Restaurants: Ich liebe es auch essen zu gehen & die unterschiedlichsten Italiener usw auszuprobieren. Leider ist da mein Freund nicht so flexibel & isst lieber das was er kennt :P Meine Favoriten sind Vapiano & Alex.

    Zu Vegetarier: Kann sie wie du auch verstehen, aber ich wöllte nicht auf Fleisch verzichten.
    Zu Veganer: Völlig übertrieben, aber jedem das Seine. Ich finde auch, da fehlt viel zu viel wichtige Dinge für den Körper & man muss so bewusst essen (was ja an sich nicht schlecht ist), aber muss auf so viel verzichten...

    Zu deinen Vorlieben ;) : Spinat mochte ich früher nur mit Zucker :D Jetzt ess ichs auch so gerne, bin jetzt aber nicht so süchtig wie du :P Pasta esse ich auch total gerne, Sushi hingegen nicht so, dass ich extra in eine Sushibar gehen würde (das ist ja auch recht teuer...).

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin schon länger Vegetarierin und muss sagen, dass jeder für SICH diese Entscheidung treffen sollte.
    Deinen Standpunkt, dass du beim Fleisch nicht an das TIER an sich denkst, kann ich nachvollziehen. Aber es ist und bleibt ein Lebewesen, was du da isst.
    Dein Blog gefällt mir gut!
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, dass es dennoch ein Lebewesen ist, ist klar - jedoch fällt einem so der Verzehr leichter, auf den man oder genauer ich wahrscheinlich komplett nie verzichten könnte..

      Löschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Danke für deinen Kommentar :) Zu deiner Frage: Ich besuche eine Fachmittelschule (mit welcher deutschen Schule man das vergleichen kann, weiss ich leider nicht). In der Schweiz ist es meistens so, dass man das erste Schuljahr nur auf Probe dort ist. Wenn man dann die Promotionsbedingungen nach Ablauf der Probezeit nicht erfüllt, muss man gehen bzw. das Schuljahr wiederholen.

    AntwortenLöschen
  7. Danke für deinen Kommentar :)
    Habe mir deinen Post durchgelesen und er gefällt mir sehr gut !

    Ich sehe das genau so mit den Vegetariern. Ich würde niemals auf die Idee kommen daran zu denken, dass ich grade ein Lebewesen esse. Allein schon weil es einfach normal ist und da es auch schon in der Natur des Menschen liegt..
    Immerhin haben die in der Steinzeit schon ihr essen gejagt. Somit finde ich , es liegt in der Natur. Tiere jagen ja auch andere Tiere um zu überleben.
    Das ist der Kreislauf.

    Und ich gebe dir Recht, Kohlenhydratarm essen am Abend ist viel angenehmer.
    Auch wenn mich ab und zu mal Gedanklich der Hunger überkommt, dann schnapp ich mir nen Joghut oder salat :)
    Solange man nicht hungert ist doch alles paletti :)

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde, was du über Vegetarier und Veganer schreibst, ist ziemlich unreflektiert. Nicht jeder verzichtet auf Fleisch, weil er sich um die süßen Schweinchen sorgt - Ernährung ohne Fleisch oder ganz ohne Tierprodukte ist einfach um einiges umweltschonender... zum Beispiel, was den CO2-Ausstoß oder den Wasserverbrauch angeht. Noch dazu muss jeder für sich selbst entscheiden, ob es zum Beispiel ethisch richtig ist, Tiere nur für den Verzehr zu halten (und das auch noch zu den Konditionen, wie Tiere heute gehalten werden...).

    Ich selbst bin zwar keine Vegetarierin, ich hab es ausprobiert und mein Körper hat es nicht so gut vertragen. ABER ich versuche, höchstens 1-2 Mal pro Woche Fleisch zu essen. Das ist kein Beinbruch bzw. keine große Anstrengung, es ist billiger und ich muss auf nichts verzichten. Ich denke, dass jeder ein bisschen darüber nachdenken sollte, was er so isst und was er der Umwelt damit antut, und, ganz ehrlich, MUSS es wirklich jeden Tag Fleisch und Wurst sein?

    AntwortenLöschen
  9. nomnomnom, gesundes Essen muss aber auch mal sein <3

    AntwortenLöschen
  10. Huhu Jule!
    Mann, dein Artikel ist gut! Ich wünschte, es würde Bücher geben, Bücher, in denen man so tolle Fotos findet wie hier bei dir *schwärm*, aber vor allem, kulinarische Geschichten, die Geschichten zu den Rezepten. Ein Buch voller Fantasie, vollgestopft mit Rezepten und Erfahrungen mit verschiedenen Grundnahrungsmitteln; ich wünschte, es würden mehr solche Einträge kommen und mehr Blogger über solche 'komplizierten Sachen' (oh ja, ich zitiere dich mal :D.) schreiben.. Ja, das Essen ist faszinierend. Total :) Und es ist zugleich eines meiner liebsten Hobbys, Essen, Genießen, doch natürlich auch das Kochen davor und Backen..

    Ich bin zwar keine 'reine' Vegetarierin, esse Fisch total gerne und auch ab und zu Fleisch..doch ich könnte mich durchaus damit anfreunden, einfach mal keine Tiere mehr zu essen. 'Tiere Essen', dieses Buch, ist es dir bekannt? Meine Schwester wollte es letztes Jahr einmal lesen, hat es nach ca der Hälfte aus der Hand gelegt. Ich denke, Bücher wie diese verleiten dich zu einem vegetarischen Dasein. Veganerin, nein, das wäre nichts für mich. Ich könnte NIE auf Joghurt, MILCH, Eier! Butter! und Frischkäse-Topping oder Cheesecakes oder Topfenknödel oder oder oder verzichten. Auch wenn es so viele Alternativen gibt, NEIN! NEIN! NEIN!

    So,bezugnehmend auf deinen Kommentar: DANKE =) Ich musste ebenfalls deine Posts durchklicken.. ich glaube, ich sollte dich auf meinem Blog verlinken, in der Sidebar, einfach nur, um dich nie zu vergessen.. Solche tollen Blogs haben es verdient, nicht in Vergessenheit zu geraten!

    Und zu meiner Leggings: Ja, hehe, ebay. Aber meine Leggings hat mehr als einen Monat für die Zustellung benötigt. Da musst du selbst entscheiden, ob es dir das Wert ist, oder nicht :-)

    Alles Liebe, meine liebe Jule :-)
    Coco ♥

    AntwortenLöschen
  11. wow, schöne Bilder ;)
    Hab gerade deinen Blog entdeckt und folge dir jetzt :)
    hoffe du mir auch :D
    Wäre echt lieb, wenn du vorbeischauen könntest http://100ideasandmore.blogspot.de/
    LG Kim :*

    AntwortenLöschen

  12. Toller Blog und schöne Bilder :)
    Ich würde mich sehr freuen,wenn du auch mal bei mir vorbei schaust..es läuft sogar ein Gewinnspiel,bei dem man einen 80$-Gutschein gewinnen kann:
    http://kimheartit.blogspot.de/
    Liebste Grüße :)

    AntwortenLöschen
  13. oh toll, so viel info auf einmal! :) ich bin selber veggie, daher bin ich natürlich ganz feuer und flamme für diese lebensweise. zwar fehlt mir fleisch manchmal vom geschmack her ein bisschen, aber ich kann mir zur zeit trotzdem nicht vorstellen, plötzlich wieder ein steak oder einen burger zu essen - mir tun die tiere einfach zu leid. dafür liebe ich aber jegliche form von schoko und süßkram, was leider kein adäquater ersatz ist! (zumindest gewichts-technisch) liebste grüße, xo j. von Stereo|typically Me

    AntwortenLöschen
  14. Hallöchen,
    ich bin seit Juni 2012 Veganerin. Ich habe mich noch nie besser gefühlt. Meine Blutwerte sind auch gut. Eine leichte Anämie ist vorhanden, aber das war vorher auch schon. Ich treibe auch viel Sport und habe keinen "Leistungeinbruch" bemerkt. Die Entscheidung Veganerin zu werden hat viele Gründe.
    Ich finde jeder sollte sich einmal gründlich mit dem Thema Ernährung beschäftigen. Als ich das nämlich tat, war ich schockiert über die Zustände, die in Deutschland herschen. In der Werbung wird uns suggeriert, dass unsere Milch von einer Kuh kommt die glücklich auf der Weide steht, aber so ist es eben nicht. Die Milch kommt von Leistungkühen die in ihrem ganzen Leben kein Sonnenlicht abbekommen und die immer mehr Milch produzieren müssen. Am meißten hat mich schockiert, was mir vorher ehrlich gesagt nicht bewusst war, das die Kuhmilch ja Muttermilch für das Kalb ist. Wir sind die einzigsten Lebewesen, die im Erwachsenenalter noch Muttermilch trinken und dann auch noch Muttermilch von einer anderen Spezies.
    Und so könnte ich noch vieles mehr schreiben.
    Ich möchte nicht das sich jemand angegriffen fühlt, der das liest. Es sind einfach nur Fakten, die nun mal so sind und die mich unendlich traurig machen.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites