14. September 2012

{Confession of love} The Hunger Games


Die Tribute von Panem.. Was soll ich sagen? - es war einfach ein grundlegender Post nötig!
Dabei soll es nicht einmal unbedingt nur über die Bücher gehen, sondern auch ein wenig mit um den Film. Natürlich würde ich auch liebend gerne eine Review zum ersten, zweiten oder dritten Teil machen; eventuell auch direkt über die ganze Reihe, jedoch bräuchte ich dafür allein wohl ein dreiviertel des Post-Inhalts um meine Erfahrungen, Gedanken und meine Begeisterung für diese Bücher nieder zu schreiben.
So mache ich es an dieser Stelle mit diesem Post.


Einmal aufgeschlagen liest man sich so verdammt schnell in diese Bücher; Ich muss sagen, ich war definitiv einer der Spätzünderinnen was die Bücher und den Film angeht. Den Film besuchte ich damals mit Lara  (Lara! Blatt Sponsorin! Danke für die Blätter! Und für's ermöglichen für Sinners Never Sleep, haha) - und das komplett ohne Vorahnungen. Ohne zuvor von der Story gehört zu haben, ohne zu wissen, dass es von einer Buchreihe verfilmt ist und ohne je zuvor den Trailer gesehen zu haben. Und er hat mich umgehauen! Die Story ist einfach schon beim ersten Sehen toll, und wenn man im Nachhinein genauer über den Film nachdenkt, dann ist es für mich einfach beeindruckend wie die Produzenten das ganze umgesetzt haben. Das Kapitol, die Kapitoleinwohner, die Distrikte und deren Anwohner, die Schauspieler,.. meiner Meinung nach ist vieles so wunderbar umgesetzt, wenn auch teilweise abgewandelt oder allgemein mit Abweichungen.


Umso mehr haben mich dann anschließend die Bücher umgehauen - nachdem ich mich im Internet ein wenig mehr über die Bücher und die Existenz derer belesen hatte wusste ich, dass ich die gesamte Reihe brauchte.
Den zweiten Teil geschenkt bekommen, den ersten kaufen lassen (kam in meiner OP-Zeit sowas von gelegen!) und den dritten letztendlich noch zum Geburtstag geschenkt bekommen nach dem klar wurde, was für ein großer Fan ich allein nach dem ersten Buch war, auch wenn man bereits zuvor schon die grundlegende Handlung im Kopf hatte. Denn allein das zeigt mir schon, wie unheimlich gut, spannend und umfangreich diese Bücher geschrieben sind, wenn einen der erste Teil dennoch mit der ein oder anderen Sache überrascht.
Überrascht haben mich am meisten die nachfolgenden Teile; Ohne zu viel für die zu verraten, die noch nicht die Bücher gelesen haben beziehungsweise sehnsüchtig auf die nachfolgenden Verfilmungen warten - meine Erwartungen wurden mehr als übertroffen! Für mich persönlich hätte allein der erste Film schon eine bestehende, abgeschlossene Story sein können. Bei den Büchern war es natürlich nicht ganz genauso der Fall, da das Ende definitiv ein wenig zu.. unvollendet wäre, jedoch wohl auch erträglich. Dementsprechend wurde ich absolut von der Handlung des zweiten Buches überrascht - ohne mir auch nur annähernd genau den Klappentext durchzulesen begann ich das Buch, verschlang es in Paris und konnte UND wollte es einfach nicht mehr weg legen. Das alles ist so faszinierend und kam für mich teilweise so überraschend, dass diese Reihe einfach zu meiner liebsten werden musste. Und meine Begeisterung für Suzanne Collins und die ganze Panem-Story wurde immer größer und größer. Seit dem Film und den Büchern kann ich mich nun wahnsinnig für Science Fiction begeistern, was zuvor mit einer Vorliebe für Thriller, 'Dramen' & sonstigen realen 'Frauenfilmen' eher weniger der Fall war. Hach ja, eine einzige packende Story kann die grundlegende Meinung zu einem recht speziellen Thema doch von minimaler Begeisterung zur großen Sucht ändern. Wobei die größte Sucht noch immer allem was mit Panem & Co. zu tun hat gilt.



Auf jeden Fall war es bei jedem folgenden Buch gleich, wie ich es damals beschrieben hatte als ich den ersten Teil ausgelesen habe: Man klappt das Buch zu, legt es mit einem Seufzer zur Seite und muss erstmal alles realisieren und bedenken.
Für mich sind diese Bücher so wunderbar tiefgründig, eine so wunderbare und doch grauenvolle Welt und die gesamte Handlung ist für mich eine einzige Perfektion. Meine Liebe zu diesen Büchern könnte ich nie in Worte fassen und für die, die die Büchern nicht gelesen haben beziehungsweise kein großer Fan dieser Reihe sind ist der jetzige Post wohl eher weniger interessant. Wobei ich jedem diese Bücher ganz dringend ans Herz lege, die sich auch nur ansatzweise für die Story interessieren beziehungsweise die den Film gut fanden; ihr werdet nicht enttäuscht werden! Einer gewissen Person (erneut Grüße an dich, Lara) habe ich diese Bücher aufgezwungen und konnte sie, wenn ich das richtig einschätze, mehr als dafür begeistern. Jetzt habe ich eine weitere Person, mit der ich meine Begeisterung teilen kann und um den ein oder anderen verlorenen Charakter trauern kann.. auf weitere Details will ich an dieser Stelle besser nicht eingehen..

Zu den abschließenden Worten: So beendete ich das Buch im schönen Juli in Paris, fotografierte es bei wunderbaren Wetter auf einer niedlichen Parkbank, begann das dritte ein wenig später zu lesen und kann mich jetzt als wahnsinnig großen Fan outen. Und ehe ich mich wiederhole, beende ich besser diesen Post, der einfach meine Meinung + ein paar Bilder preisgeben soll.. Worauf ich jetzt gespannt bin:

Habt ihr die Bücher ebenfalls gelesen? Konntet ihr euch genauso dafür begeistern wie ich? Wenn noch nicht - habt ihr vor, sie zu lesen? Und falls ihr den Film gesehen habt; Wie fandet ihr ihn? Seid ihr gespannt auf die folgenden Verfilmungen?


Kommentare :

  1. Ich habe nur das 1. Buch gelesen und dann den Film gesehen...fand ich nicht schlecht, gehört für mich aber nicht zu den allerallerallerbesten Werken. Ist aber jedenfalls nett anzuschauen.
    Werde aber auf jeden Fall noch die anderen beiden Bücher lesen.
    Und zu deinem Kommentar: ich finde es auch erstaunlich, dass bei mir die meisten eher auf asiatisch stehen. Italienisch ist eigentlich sowas, was jeder mag...aber naja. Ich mag wirklich beides, und meinen Freund kriege ich auh noch zu Vapiano, auch wenns da "nur Pizza und Nudeln gibt" xD Dafür gehen wir oft zum Chinesen oder Sushi essen...ist auch schön :D

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dein Kommentar und den netten Worten zur Kritik, freut mich, dass ich dich anregen konnte ins Kino zu gehen ;).
    An sich schaue ich mir auch viele Teenie-Horrorfilme an, die sind halt einfach doch immer mal gut zum gruseln oder auch zum lächerlich machen über die Klischees. Mag auch gerne so was wie Final Destination oder Scream. Wobei bei Scream Teil 4 wirklich grauenvoll war.

    Wenn man nicht der typische Kinogänger ist, denke ich hat man das auch nicht so im Blick. Ich bin einfach ein kleiner Film/Serienjunkie und schaue mir deshalb immer an, was neu im Kino ist oder ganz neue Trailer die rauskommen un merke mir den Film vor.
    Bin aber schon sehr gespannt was du zu Cabin in the Wood sagst, wie gesagt er ist etwas unkonventionell und ich denke, dass er auf jedenfall Geschmackssache ist.

    Zu deinem Beitrag: Ersmal finde ich ihn super geschrieben. Ich muss gestehen ich habe beides noch nicht gelesen oder bzw. gesehen. Habe aber beides noch vor, denn die Story um die Tribute von Panem fasziniert mich auf jedenfall, denn es ist wie du schon sagtest, etwas was zum nachregen andenkt. Bücher + Film stehen also noch auf meiner To-Do-Liste ;).

    Lg Nicole

    AntwortenLöschen
  3. die Bücher habe ich gelesen und ich LIEBE sie!
    Vom Film war ich enttäuscht. Die Schauspieler und die Umgebung etc, da wurde schon alles gut umgesetzt, aber ich finde, man hätte ruhig mit Überlänge produzieren können. Es wurde so viel - für meinen Geschmack zu viel - Wichtiges weggelassen oder abgeändert, dass es im großen und ganzen auf mich eher den Eindruck einer seichten, tiefenlosen Lovestory zwischen Peeta, Gale und Katniss gemacht hat.

    Hätte ich den Film zuerst gesehen, hätte ich die Bücher nie gekauft, da ich es als langweiligen, seichten Kitsch aufgefasst hätte. Mal ehrlich, im Film werden kaum Andeutungen gemacht, warum Katniss sich plötzlich so an Peeta klebt, ihre Gedankengänge, die bei den Büchern essentiell für die Story sind, wurden im Film einfach völlig ignoriert.
    Wenn man die Bücher nicht kennt, glaubt man wirklich, die sind jetzt eben irgendwie nach nur ein paar Tagen ein Paar und so verliebt, dass sie füreinander sterben würden. Und genau dieser Eindruck der Geschichte hat für mich sehr viel vom optisch toll umgesetzten Film kaputt gemacht.

    Das hätte man besser machen können, denn grade die wirklich tiefergehenden Entwicklungen und Katniss Pflicht- und Schuldgefühle gegenüber Peeta sind doch die Dinge, die man an der Story der Bücher besonders liebt und die die Bücher von anderen Geschichten stark unterscheiden. Und genau diese Dinge wurden im Film nicht mal angerissen, sondern wurden in eine oberflächlich wirkende Schnulze verpackt...

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab zuerst das Buch gelesen und war dann schon total begeistert. und auch den Film fand ich super. Weil er eben einfach spannend ist und ich finde dass er-soweit möglich- ziemlich nah am Buch ist, was nicht bei vielen Verfilmungen der Fall ist... Von daher freu ich mich auch riesig auf den neuen Film :)

    AntwortenLöschen
  5. hach, ich liebe die reihe und habe alle drei bücher innerhalb von etwa zwei wochen verschlungen. mir ging es da genau wie dir und ich konnte das buch einmal angefangen nicht mehr weglegen. als ich es durch hatte war ich total nachdenklich. das ganze hat mich einfach total traurig gestimmt, weil unsere gesellschaft in manchen punkten doch gar nicht so anders ist. den film fand ich zwar auch gut, aber nicht so super wie die bücher.

    AntwortenLöschen
  6. also ich hab nur den film gesehen und fand ihn echt cool (was ich komisch fand, war, dass die angeblich so wichtigen sponsoren nicht so sehr thematisiert wurden.. :/). weiß jetzt ehrlich garnicht was noch passieren soll, für mich ist das ne einteilige handlung mit nem happy end :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab' auch alle Bücher gelesen und war ebenfalls restlos begeistert!
    Die Story ist wirklich überragend und Suzanne Collin kreiert wunderbare und einzigartige charaktere.
    Allerding muss ich sagen dass ich vom dritten teil sehr sehr enttäuscht war (auf meinem blog hab ich auch einen ganzen eintrag darüber geschrieben warum. kannst ja mal gucken falls es dich interesssiert wieso ich den so schrecklich fand ;)) und du bis jetzt die einzige mir bekannte person bist die die gesamte reihe gelesen hat und nicht verzweifelt über den komplett verhunzten letzten teil lamentiert. Das finde ich auch mal interessant dass es jemanden gibt der den dritten teil genauso gut fand wie die vorhergegangenen ;D

    Den Film hab ich dann ein paar monate später geguckt und ich muss sagen dafür dass ich buchverfilmungen meistens echt kritisch betrachte ist der film echt gut gemacht gewesen. Es wurden nicht zu viele dinge ausgelassen und die schauspieler haben ihre rollen sehr gut verkörpert. von der großartigen kulisse mal ganz zu schweigen :))
    Ich freue mich auf jeden fall auf die verfilmung des zwiten teils und werde mir sie auch definitiv ansehen (:

    Liebe Grüße Lisa (:

    Ps: Wenn du Suzanne Colllins Schreibstil magst probier mal "GreGor" aus. Eine acht(?)teilige Buchrreihe für etwas jüngere Leser aber trotzdem mindestens so fantastisch wie Panem. Eigentlich sogar noch besser weil die Charaktere noch faszinierender sind und man auch mal etwas HUmor zwischendurch findet (:

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ebendfalls ein großer Fan der Panem-Bücher und Filme.
    Beim dritten Teil hab ich geheult, aber mehr weil ich wusste, dass die Triologie jetzt zu Ende ist als wegen dem Ende.


    Ich kanns kaum erwarten, bis der zweite Panemfilm in den Kinos kommt!:)

    AntwortenLöschen
  9. ich habe die bücher schon recht bald nachdem sie erschienen sind gelesen und ich war ebenfalls sehr begeistert davon. vor allem der erste band hat es mir sehr, sehr angetan. ich fand diese idee einfach klasse, das war mal was anderes und hat sich positiv von all den twilight-nachahmenden jugendbüchern abgehoben. ich mochte die thematik, die war aktuell und durchaus nicht total unrealistisch (zumindest was den umgang mit medien angeht). die nachfolgenden bände haben dann zwar ein paar kleine schwächen, aber ich fand die trilogie trotzdem sehr gut.
    und die verfilmung kann man sich auch gut anschauen, gehört meiner meinung nach zu den besten buchverfilmungen der letzten Jahre. jennifer lawrence ist eine sehr gute schauspielerin und haymitch ist genial getroffen.

    mein papa steht eben doch eher auf die klassischen urlaubsmotive. und er ist halt ein verkappter hobby-fotograf. er hat immer sehr große vision, aber leider gar nicht das auge dafür. daher war ich glatt etwas unsicher ob meine s/w fotos gut ankommen würden, aber das tun sie ja nun.
    und ja: klopapier hatte er genug. sehr beruhigend für uns alle. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Ja ich war froh, dass es bei mir beim ersten Backen geklappt hat. Schmecken auch super gut ;) Backen mach ich ja sowieso auch in der Nicht-Weihnachtszeit gerne und ich der Weihnachtszeit natürlich noch lieber :)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. dankesehr! ♥ toller Blog , herzliche Grüße ;)

    AntwortenLöschen
  12. Also ich habe nur den Film gesehen. Die Bücher kannte ich vorher gar nicht :D Aber ob ich die Bücher lesen würde, weiß ich nicht genau. 1. hab ich ganz viele andere Bücher noch vor mir & 2. nachdem ich einen Film gesehen habe, hab ich irgendwie keine Motivation nochmal alles zu lesen-weil ich ja weiß, wie es ausgeht...
    Die beerigen Shakes sind natürlich nicht zu toppen, aber Bananenshake ist einfach ein Klassiker :p
    Freut mich, dass es dir im Vapiano so gut gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
  13. stimmt... alle schon aufgegessen!

    du kannst trotzdem vorbei kommen, dann backen wir zusammen welche :)

    AntwortenLöschen
  14. ich ging damals in die buchhandlung um mir ein buch von nicholas sparks zu kaufen, stattdessen ging ich irgendwie mit dem ersten teil von tribute von panem raus :-) und ich habe es verschlungen. ich konnte gar nicht fassen wie sehr mich die story packt. ein tag später habe ich mir den zweiten und dritten teil besorgt :-D vom ende des dritten teils war ich irgendwie enttäuscht aber ich würde auch sagen, dass dies zusammen mit bis(s) meine lieblingsreihe ist. und so wie ich bei tribute von panem geheult habe, habe ich glaube ich noch nie bei einem buch. ich bin sehr froh, dass ich den film erst hinterher geschaut habe. so war der erste teil natürlich NOCH spannender für mich

    AntwortenLöschen
  15. Wow toller Blog und zack eine neue Leserin :)

    AntwortenLöschen
  16. Ich habe den ersten Teil gelesen und war total gebannt bis ich am Ende war.
    Habe es auch mit einem Seufzer zugeklappt und dann erstmal alles verarbeiten müssen!:D

    Dein Blog gefällt mir unbeschreiblich gut.♥
    Und danke für dein liebes Kommentar. (:

    Liebe Grüße♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden neuen Kommentar!

my post-favourites