29. April 2011

Tutorial: GIMP Schriftgestaltungen

Heute möchte ich euch einfache Gimp Tutorials zeigen, was besonders für Anfänger die Blogger sind hilfreich sein können, zum Beispiel für Header.

Effekt 1 - 'Rauschen'
















a)
Schritt 1
Zunächst schreibt ihr ein beliebiges Wort (zum testen am besten einen schwarzen Hintergrund benutzen, da man dann den Effekt am besten erkennen kann). Dazu verwendet ihr das Text Werkzeug ( a ).










Schritt 2
Nun müssen wir unseren Text auswählen.
Geht dazu im Fenster Ebene, Kanäle, Pfade,... mit einem Rechtsklick auf euren gewünschten Text und geht auf 'Auswahl aus Text'.

Doch damit der Effekt später auch gut erkennbar ist, müssen wir die Auswahl noch vergrößern.
Dazu geht ihr einfach in der oberen Leiste auf
Auswahl -> Vergrößern. Ich vergrößer es um 3 Pixel.

↓ 

(b)
Schritt 3
Jetzt brauchen wir eine neue Ebene. Dazu geht ihr auf Ebene -> Neue Ebene und klickt einfach auf 'OK'.

Nun füllt ihr mit dem Füll Werkzeug ( b ) die Auswahl in der Farbe, in der später das Rauschen erscheinen soll.




Da die neue Ebene noch die normale Schrift überlappt, müssen wir diese noch verschieben damit der eigentliche Text auch wieder sichtbar wird.
Dazu zieht ihr die Ebene einfach unter euren Text.




Schritt 4
Jetzt müsstet ihr einen einfachen Rahmen um euren Text haben (was natürlich auch eine Schriftgestaltung sein kann).  Geht dann auf Auswahl -> Nichts auswählen.





Um diesen 'Rahmen' jetzt verschwommen zu kriegen, geht ihr auf Filter -> Weichzeichnen -> Grauscher Weichzeichner...



Die Einstellungen könnt ihr natürlich machen wie ihr wollt. Umso höher der Radius ist, umso unsichtbarer wird der Rahmen und umso verschwommener.



















Effekt 2 - Schattierung
Überschriften schöner zu gestalten verwenden!

Schritt 1
Im ersten Schritt schreibt wieder, wie oben
beschrieben, euren Text auf einen beliebligen Hintergrund.

Schritt 2
Um den Schatten zu erzeugen geht ihr auf Filter -> Licht und Schatten -> Schlagschatten...

a = gibt an, wie weit der Schatten nach rechts verschoben wird

b = gibt an, wie weit der Schatten schräg nach unten verlaufen soll.

c = steht dafür, wie 'verschwommen' der Schatten sein soll.

d = ist dafür, in welcher Farbe der Schatten dargestellt werden soll

e = steht für die Deckkraft des Schattens. Bei 100 Prozent wirkt der Schatten zB sehr 'hart'.



Zum Schluss einfach noch auf OK und fertig :)

Eine Frage noch: Über was würdet ihr gerne ein Tutorial hören? Was interessiert euch, wie etwas funktioniert?! Fragen zu den Effekten beantworte ich natürlich gerne! Und normale Posts kommen natürlich auch wieder ;)

26. April 2011

It's cold and frosty outside

Wind, Regenschirme und Sonnenschein. Hat schon etwas, wenn man vom Wind umgepustet wird! Danke, Natur, für dieses wunderschöne Gefühl!


Bolero - Esprit | Top - Esprit | Gürtel - NewYorker | Rock - H&M







"Und dann zählt der Spruch, den man sich sicher oft anhören muss
-   
Man lebt eben nur einmal.   
Die rosarote Brille darf man ruhig mal auflassen, so lange man die realen Farben noch sieht."

25. April 2011

ICH KANN ES KAUM GLAUBEN !

Wirklich purer Wahnsinn! 200 Leser! Womit habe ich das verdient? Ihr seid echt einfach die Besten der Besten! Vielen, vielen dank an jeden Einzelnen! Vor ein paar Tagen waren es auch noch 10000 Klicks, jetzt sind es sogar fast schon 11000 ! Ihr versüßt einen echt den Tag ♥


22. April 2011

Tutorial: CSS - Überschriften gestalten

Natürlich kann man bei Blogger auch ganz einfach über die Erweiterten Einstellungen die Überschriften gestalten. Doch bequemer geht es meiner Meinung nach auch mit css. Denn dort hat man außerdem noch einige Gestaltungsmöglichkeiten mehr!

Ein paar Erklärungen:
h1 - ist bei Blogger die Blogüberschrift. Also würde dies in dem Fall eintreten, wenn ihr keinen richtigen Header habt. Kann man natürlich rein setzen, muss man aber auch nicht!
h2 - entspricht einmal der Schrift von dem Datum, und einmal die Überschrift von den Gadgets.
h3 - sind die Blogüberschriften.

Um also etwas dauerhaft für diese Überschriften zu ändern, müsst ihr einfach nur jeweils h1, h2 oder h3 an den Anfang einer Zeile setzen, und dahinter geschweifte Klammern - { }. In diese kommen dann dafür die ganzen Einstellungen. Nutzen könntet ihr zum Beispiel diese Befehle:

color: damit wird ganz normal die Schriftfarbe bestimmt. Dort rein kommt dann einfach zum Beispiel ein Farbcode wie #000000 und beendet wird es immer mit einem Semikolon ; .
font-family: Das ist der Befehl dafür, welche Schriftart genutzt werden soll.
font-size: So stellt ihr die Größe der Schrift ein.
font-weight: Sind zB kursiv, unterstrichen, durchgestrichen, dick.
border-bottom/top/left/right: Hier bestimmst du, ob und wo du einen Rand möchtest, sprich einer Unterstreichung. Natürlich kann man auch alles benutzen, also oben, unten, links, rechts. Oder so variieren, beliebt ist auch die Einstellung für einen dünnen unteren Rand und einen breiteren dicken. Dies könnte dann in etwa so aussehen:
border-bottom: 1px solid #000000; 
border-left: 2px solid #000000;
1px und 2px steht also jeweils für die Breite des 'Striches' und der Farbcode dafür, in welcher Farbe er später in der Überschrift erscheinen soll.
line-height: Ist der Abstand zwischen Text und  Rand.
letter-spacing: Die Abstände zwischen den einzelnen Buchstaben.
text-align: Die Position, in der sich der Text befinden soll. Soll er zB mittig sein, schreibt ihr 'center'.


Mein Code sieht momentan zum Beispiel so aus: 
h3 { color: #202554; font-size: 18pt; font-family: FangSong;  text-decoration: none; border-bottom: 1px solid #b4628f; font-weight: normal; line-height: 17pt; padding: 0; margin: 0; letter-spacing: 0px; text-align: center } 
Also so, wie ihr die Post-Überschriften hier im Blog seht!
Am einfachsten wäre es natürlich, einfach meinen Code zu kopieren ;) Was natürlich aber sehr einfach ist, und man es so meiner Meinung nach weniger versteht. Falls ihr das aber trotzdem machen wollt, dann bitte ich euch, mich irgendwo zu verlinken oder zu erwähnen, da auch ich erst dahinter kommen musste!

Viel Erfolg!
JULE

21. April 2011

summer impressions

Die Ferien wollte ich dafür nutzen, um was aus meinem Leben zu machen. Ja, in 2 Wochen. Um mich selbst zu finden, und nicht den halben Tag 'verschlafen' mit Tagträumerei. So geplant war das wohl eher nicht. Die Ferien genießen, nun ja, komplett klappen tut es auch nicht. Aufgaben die schon am 1. Tag hätten fertig sein können, sind noch immer nicht erledigt. Was soll ich nur machen?!


Das einzige, was bisher wirklich schön ist und war, ist bei diesem genialen Wetter zu fotografieren und die Sonne zu genießen!


"Zusammenfinden, zusammen gehen, zusammen leiden. Auseinanderleben, ignorieren, darunter leiden."

18. April 2011

Tutorial: Header gestalten

Hey ihr Lieben!
Endlich das längst überfällige Tutorial! Nebenher: Es ist natürlich nur eine von vielen Varianten, aber ich nutze diese, da sie für mich am besten funktioniert:

Zuerst öffnet ihr eine neue Datei ( Datei -> Neu).
Ich wähle persönlich immer die Größe 880x440 px. 
Ihr könnt natürlich auch jede beliebige wählen, es sollte nur möglichst breit sein!

Was noch ziemlich wichtig ist (bei Blogger, die keinen weißen Hintergrund haben) ,  dass ihr den Hintergrund transparent macht!

Wenn ihr eure Datei geöffnet habt, schreibt ihr zunächst den Titel eures Blogs/den ihr wollt dort hin. Ich mache es wieder so, dass ich zuerst groß Blue hinschreibe (in FangSong)



a)     a ) Ist der Abstand zwischen den Wörtern.
b)     b)  Der Abstand zwischen Zeilen.
c)     c)  Und das letzte Symbol ist für den Abstand zwischen den einzelnen Buchstaben.

Bisher sieht mein Header so aus:

Jetzt kommt der Teil, in dem der Hintergrund in die Schrift reingesetzt wird! Sucht euch dazu vorerst zB auf Weheartit passende Hintergründe aus.

Zuerst müsst ihr den gewünschten Text auswählen:
       

(Rechtsklick)
























Um den Hintergrund einzufügen befolgt ihr diesen Schritt:


Dann könnt ihr erst einmal eure Ebene anpassen – Skalieren, verschieben, …

Habt ihr das erledigt kommt dieser Schritt:


Damit ihr die anderen Ebenen weiterhin bearbeiten könnt. 

Habt ihr das getan, löscht ihr die schwebende Ebene (Rechtsklick -> Ebene löschen).
Schon habt ihr den Hintergrund IN der Schrift ;)
Ich füge jetzt noch das ‚Wonder‘und einen Schlagschatten hinzu.

Und das wäre mein Endergebnis:



Aber gefallen tut es mir GAR NICHT. War ja auch nur so nebenher ;)
Ich hoffe es hat euch weitergeholfen ♥
Zum Schluss geht ihr noch auf Datei -> Speichern unter..
Wichtig ist, dass eure Datei die Endung .png trägt! Also wenn ihr sie Header nennen wollt, gebt ihr bei Namen einfach Header.png ein. Abspeichern, fertig :)


JULE
my post-favourites