{let's discover sth new} Blogvorstellungen!

Nach laaaaanger Zeit (wenn ich mich nicht komplett irre gab es die letzten Ende 2012!) gibt es 
endlich mal wieder eine Gelegenheit, für mich & euch neue Blogs zu entdecken. 
Wie das ganze funktionieren soll?

Hinterlasst mir einfach bis zum 06. April 2014 einen Kommentar (sonstiges) mit..

x eurem Namen
x eurem Bloglink
x und falls ihr wollt (optional!) noch ein paar Dinge die euch/euren Blog ausmacht oder solche, die ich und andere Neuentdecker eventuell wissen solltet ;)

Alles was ihr dafür tun müsst,..

hm, naja - nichts! Bis auf dass ihr mir einen Kommentar/eine E-Mail/Ähnliches hinterlassen solltet. Natürlich könnte man es zur Bedingung machen Leser zu werden, aber was hätte ich davon? Über Zuwachs freut man sich als Blogger natürlich sehr, aber das soll selbstverständlich auf freiwilliger Basis entstehen. Seht es vielleicht außerdem noch als ein Dankeschön für all die tollen Challenge Life Kommentare & Vorschläge - hat mich mal wieder so so glücklich gemacht!

Ich freu mich allein jetzt schon tierisch auf eure 'Bewerbungen' - und darauf, eventuell den ein oder anderen neuen Blog zu entdecken beziehungsweise die Chance zu haben, tolle vorzustellen. Zu sagen bleibt nur noch; teilnehmen kann jeder - egal was die Leserzahl sagt. Here we go!


Also - ich freu mich sehr auf unbekannte (oder evtl. bereits erkundete) Blogs ♥

{Challenge Life} Volume two // Wanderlust, thrill-seeking and why I need your help

Vor zwei Jahren habe ich damit begonnen - mit meiner "Challenge Life", und seit jeher ist es ein seltener Gast auf meinem Blog gewesen.. und dabei eigentlich ein so wichtiger!

Für all die, die im Sommer 2012 noch nichts davon erfahren durften kommt hier noch einmal die ursprüngliche Idee: Challenge Life? Könnte vieles sein. Von der kleinsten Meisterung im Alltag bis hin zur größten Herausforderung. Aber darum soll es konkret nicht gehen - um nichts wagemutiges, was ich eigentlich gar nicht tun möchte, nichts alltägliches, nichts, was für mich nicht das Leben bereichern könnte.
Sondern um die Dinge, die für mich das Leben am allerschönsten machen: Erlebnisse!


sources 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - 8 - 9 - 10 - 11 - 12

Ein Hauptbestandteil ist für mich das Reisen - der Traum aller träumenden Reiseliebhaber schlechthin; im Leben so viel schönes von unserem Planeten wie möglich gesehen zu haben. Mit all seinen besonderen Stellen, Ländern, Ortschaften, Läden, Geheimplätzen..

Die Stelle, an der IHR ins Spiel kommt
Die Challenge dabei? Am 16. Juli 2012 rief ich in diesem Post bereits dazu auf - ihr solltet mir eure Tipps geben! Und diese kamen zahlreich und so so so wunderbar! Was ich davon umgesetzt habe, könnt ihr übrigens rechts in der Sidebar verlinkt unter "Challenge Life" nachsehen. ..und jetzt tu' ich es wieder! Ihr seid gefragt! Es wäre eben keine Challenge, wenn es keine Anhaltspunkte gäbe die zu erledigen sind. Diese sollen nicht nur von mir (& Pinterest) kommen, sondern eben auch von solchen, die den ein oder anderen must-see Ort bereits erlebt haben. Das kann von..

..Ländern & Städten
über kleine, besondere Plätze
zu Dingen, die man dort und dort erlebt haben sollte (vor allem das reizt mich so so sehr!)
bis hin zu Cafés, Restaurants, Läden oder sonstige Dinge dieser Art gehen.

Und das überall auf der Welt. Für jeden Kontinent, jede Ortschaft, jedes Tälchen. Und nun stelle ich den Ort vor, wo all das (wirklich ALL das! Ich werde jeden Punkt unterbringen, denn ich bezweifel, dass ich einen davon nicht gut finde - denn so war es bisher nicht!) unterbringen werde:
Die Unterkunft für all die schönen Träume

Mein Smash Book mit dem Namen "International Folio". Hinein kommt Tipp für Tipp, und ist es voll, wird ein neues besorgt - wobei das so schnell erstmal nicht der Fall sein wird. Plan ist es, dort mit Bildchen, ein wenig Text und Verzierungen sowie "Ankreuzmöglichkeiten" einen neuen Reisebegleiter zu erschaffen. Die umgesetzten Erlebnisse selbst kommen dort nicht mit rein, dafür darf mein Memory Book weiter herhalten. Dort geht es dann eher darum alles 'archiviert' sammeln zu können - es immer dabei haben zu können, immer abrufbereit & immer die Reiselust allein beim durchblättern steigern zu können.. gibt es von meiner derzeitigen überhaupt eine Steigerung?

Bisher gesammelte Tipps durch eure Hilfe

Europa | Deutschland: Hamburg - 10, Berlin - 1, Allgemein - 12 // Schweiz: Zürich - 4, Allgemein - 1 // Dänemark: 1 // Schweden: 2 // Norwegen: 4 // Niederlande: 1 // England: London - 2 // Nordirland: 1 // Irland: 6 // Schottland: 4 // Spanien: 4 // Portugal: 2 // Türkei: 1 // Malta // Griechenland: 3 // Frankreich: Paris - 4, Allgemein: 2 // Italien: Rom - 1, Venedig - 2 // Kroatien: 3
Nordamerika | USA: 3 // Canada: Montreal - 5
Afrika | Mauritius // Ägypten: 1
Australien | 1
Asien | Malediven: 1

Die gesamte Liste wäre hier natürlich zu lang um alles aufweisen zu können.. wen Details jedoch trotzdem interessieren kann die Liste nach den Tipps von 2012 (weitere werden dann natürlich ergänzt!) hier nachsehen: klick

Das Symbol dabei..
Bereisen und erleben möchte ich noch so viel, und gleichzeitig rast die Zeit jedoch so irrsinnig schnell - Hauptgrund für mich, nicht beispielsweise ein kleines Flugzeug als mein Symbol für dieses Projekt auszuwählen, sondern eben meine Taschenuhr - stammend aus London. Wir mögen jung sein, noch so viel vor uns haben, noch so viel Zeit dafür zu haben, unsere Träume zu verwirklichen - doch auch Träume schwinden oder sind an ein gewisses Alter, eine gewisse Zeit gebunden. Wo stünden wir mit all unseren Wünschen, würden wir immer die Zeit vergehen lassen? Ich möchte im Hier und Jetzt meine Erlebnisse ausführen lassen. Einen groben Plan im Kopf haben, was ich von der Welt sehen möchte, was ich mal erlebt haben mag. Aber immer mit der ständig tickenden Uhr im Hinterkopf, die mich daran erinnert, das Leben so und in vollen Zügen zu genießen - Möglichkeiten ergreifen! Chancen nutzen! Kurz und knapp - die Zeit nutzen, die uns bleibt. Und möglichst kein Jahr, kein Monat, kein Moment unversucht lassen, etwas tolles daraus zu machen.. es mit etwas tollem zu füllen.


Die kleine Erweiterung & Neuerung
Erleben ist auch das Stichwort, was mich zu der kleinen Erweiterung bringt und brachte. Im Originalpost erwähnte ich ja bereits, dass ich da sowas im Hinterkopf hatte. Jetzt, wo es zur richtigen Umsetzung kommt, erscheint mir dies aber unverzichtbar: nicht nur Reiseziele/Dinge dieser Art sollen meine Challenge ausmachen, auch besondere Erlebnisse des Lebens. Sei es..

..Bungeejumping. Wieso auch nicht in dieser Konstellation?
Einmal im Leben Crowdsurfen (okay, das zählt für mich nicht mehr, aber.. sollte man mal gemacht haben! ..meiner Meinung nach). Den Sommer während eines Festivals genießen. Mit Delfinen schwimmen. Ein 'Around The World' Air Ticket kaufen und die Welt bereisen. Eine Geschichte zu Papier schreiben die in uns steckt. Unter einem wunderschönen Sternenhimmel in wunderschöner Natur schlafen. Eine Filmpremiere besuchen und tolle Berühmtheiten sehen.

Allein das wären jetzt wohl nicht mal eine Hand voll dieser Dinge, die so etwas ausmachen könnten. Um genau zu sein 8 davon, die ich auch probierte durch die Bilder darzustellen.
Logisch gibt es da so viel mehr! Und auch da würde es mich so brennend interessieren..

..was ihr denkt, was man mal erlebt haben muss. Ausformuliert oder als kleine Inspiration. Von euch schon erlebte Dinge oder solche, die ihr selbst einmal erlebt haben wollt.





sources 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 - mine

Das ist für mich Challenge Life - Ideen, die in meinen Kopf herumschwirren. Pläne die ich habe. Immer mit der Zeit im Hinterkopf, aber nie mit dem Gefühl dass sie einem im Nacken sitzt. Allerdings wird dieses Projekt, diese Challenge erst mit euch zu dem, was es für mich ausmacht - eure Tipps, Anregungen, Beispiele.. mir liegt wirklich viel an diesen Anhaltspunkten. Und eins sei gesagt: ich werde euch natürlich während meines gesamten Blogger Daseins auf dem laufenden halten. Nach wie vor mit meinen Reiseberichten, mit Erfahrungen, die ich durch eure Tipps machen durfte, mit dem Fortschritt des Buches.. Alles!

Wollt ihr mich dabei unterstützen, könnt ihr das immer und überall tun - ob über Mail (mail@wonderblue-blog.com), Kommentar hier oder sämtlichen anderen Posts, Kommentaren sonstwo.. Ich bin euch für jeden einzelnen so unendlich dankbar! Von denen, die ich bereits erhalten habe (siehe auch Kommentare vom Originalpost) so wie für die, die eventuell noch kommen werden. Danke danke danke.
Achso! Eine Sache noch - sollte immer noch bei dem ein oder anderem Interesse bestehen, sich mir in irgendeiner Weise anschließen zu wollen.. lasst es mich wissen. Dann würde ich mir gerne eine Umsetzung dafür überlegen, natürlich irgendwann noch einmal in einer separaten Postidee.

Nun ginge es um das, was meine "Challenge Life" auf diesem Blog ausmacht: eure Tipps! Genauere Infos dazu natürlich im Text. Und erneut - jetzt schon tausend Dank! ♥

{memory keeper} new year, new chances - welcome 2014!

Kaum beginnt das neue Jahr stehen wir auch schon am Anfang vom März - wie rast nur die Zeit? Ein großer Wunsch von mir ist es Jahr um Jahr die neuen 12 Monate zu füllen - zu füllen mit wunderschönen Erinnerungen, speziellen Erlebnissen und dem Gefühl, etwas geschafft zu haben. Was den Neustart betrifft brauche ich immer einen kleinen roten Faden, der mich bis zum 31. Dezember begleiten soll und dann von einem neuen abgelöst wird. Um es kurz zu fassen: Vorsätze! Vom kürzesten Urlaub der für Vorfreude sorgt bis hin zur schwerwiegendsten Veränderung die vorgenommen werden soll(te). Um all das Detail für Detail festzuhalten, was jeder dieser 12 Monate bietet, ist das Memory Book von der ja-sagerin mein treuester Wegbegleiter - im vorangehenden Jahr sowie auch in diesem neuen. ..und ich möchte ihn nie mehr missen!




Von den Vorsätzen hatten wir es ja schon - und neben meiner zweiseitigen Liste in meinem Journal (nicht erschrecken - ich habe JEDE Kleinigkeit festgehalte die für mich 2014 besonders machen könnte und/oder sollte) habe ich auch in meinem Memory Book als Start ein paar Einzelheiten festgehalten. Zudem direkt das, was mein voller Handyspeicher so an Erinnerungen bot.






Eine wichtige Komponente in diesem Startmonat - Esseeeeeen! Es wurde viel Lemon Curd gekockt, einen riesigen Brioche gebacken und daraus dann mein erstes Rezept aus dem "Simple Dinners" von Donna Hay nachgebacken. Zudem etwas selbstgemacht, was von mir schon immer selbstgemacht werden wollte - Tortellini! Einfacher als ich dachte, leckerer dafür umso mehr.









Neben einem neuem Bücherwandregal im Wohnzimmer (dazu sei erwähnt - da sieht's jetzt auch schon wieder anders aus!) hielt ich zum Schluss noch mein persönliches Highlight des Monats fest.. wahrscheinlich allein unschwer daran zu erkennen, dass der halbe Januarbeitrag mit eben diesem Ereignis gefüllt ist - das A Day To Remember Konzert am genau letztem Tag des Januars. Und was für ein Tag zum erinnern das war, ahhh!
Aber der Reihe nach - zunächst einleitend mit dem ADTR Logo & dem Albumlogo von Homesick auf der Rückseite, nebenan die Handyfotos meiner begleitenden Konzertfreundin (Toni, du wirst an dieser Stelle einfach mal Konzertfreundin genannt). Ich weiß ja nicht, wie das bei euch Konzertgängern so ist - aber es ist teilweise schon echt ein Wunder wenn man halbwegs in der Nähe voneinander bleibt. Wir waren diesmal zu viert unterwegs; zu Beginn der zwei Vorbands (The Story So Far und Every Time I Die.. Letztere sind aber eher nicht so meins) war wenigstens noch ca. die Hälfte in meiner Nähe, nachdem die Quetschparty mit den ersten gespielten Akkorden der Jungs begann und ich in den Mosh Pit 'flüchtete'.. war auch das vorbei. Okay, knapp gefasst - ich hatte dennoch soooo so so viel Spaß, keine Verletzungen & mit Crowdsurfen und einem Schultersitzplatz während You Had Me At Hello (und Ansingen sowie Aufmichzeigen - yej - von Jeremy) ein paar tolle Erinnerungen. Sieht man sogar.. minimal. Spätestens wenn man dem dezenten Pfeil folgt. Das Haus Auensee sowie namensgebenden See nahmen Band und Tourfotograf gleich als Anlass ein paar Erinnerungen abzulichten.. Erinnerungen, die sich jetzt auch bei mir wiederfinden. Findet Adam sicher okay.

Und nicht zu vergessen - wer auch noch in ein rrinnerungsfesthaltendes Jahr einsteigen möchte: Bei der lieben Bina alias ja-sagerin findet ihr diese Prachtstücke - einfach einmal hier klicken

Wie war euer Januar? Ein guter Start in 2014? Hattet ihr irgendwelche Highlights?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...