24. Juli 2017

Einfach mal Grillen: 5 Tipps für einen gelungenen, spontanen Grillabend

Einfach mal wieder spontan sein - den liebsten Menschen schnappen, die lang nicht mehr gesehenen Freunde einladen oder mal wieder mit der Familie beisammen sein. Wer kennt es nicht, dass aus den zwanglosen, schnell entstandenen Ideen oft die besten Abende werden?

Also - einfach mal spontan sein, einfach mal Grillen. Muss ja nicht immer viel Schnickschnack und Aufwand bedeuten, auch wenn das ebenfalls super ist. Es kann doch auch vollends zufriedenstellen, wenn die herausblitzenden Sonnenstrahlen zum Anlass genommen werden, Tisch und Stühle aus dem Keller zu räumen, den Wocheneinkauf mit Grillgut zu bestücken und sich dann zuhause ein paar fixe Beilagen und Spieße zu zaubern - schnell, einfach, aber verdammt gut.

Grillen im Sommer
Rezeptideen zum Grillen Sommer ganz spontan 

Dieser Beitrag ist eine Hommage an den Sommer und ein kleiner Aufruf an euch, diesen in vollen Zügen zu genießen! Jederzeit! Die beste Freundin viel zu lange nicht mehr gesehen? Gut, lad' sie ein! Dem Nachbarn noch was schuldig? Mal wieder eine gesellige Runde gefällig? Gemütliche Zeit zu zweit?

Käseplatte als Grillbeilage

Mit wenigen Handgriffen kann schon eine ganze Menge Eindruck geschaffen werden. Nicht ohne Grund zückte ich dann doch - ja, ganz spontan - die Kamera und lichtete unser Grillgelage ab. Gemütliche Atmosphäre, brutzelnde Spieße, ein erfrischendes Getränk & gute Beilagen - perfekt! Und spontan kam ebenso die Idee, einfach mal darüber zu schreiben. Ohne viel Planung, Konzept oder Vorbereitung dahinter. Aus dem Leben gegriffen. Denn für einen tollen Grillabend braucht es nicht immer Stunden in der Küche - auch als Blogger nicht.

Tipp 1: Kleine Platten-Leckereien


Simpel aber wirkungsvoll: und macht eben einfach immer 'ne gute Figur.
Eine Käseauswahl muss nicht immens sein, schon gar nicht teuer und erst recht nicht nur aus abgepacktem Scheibenkäse bestehen. Habt ihr euch eigentlich schon mal in eurem größeren Supermarkt umgeschaut, was die Käsetheke so zu bieten hat? Oder wird immer gleich nach Marke X gegriffen, die eigentlich genauso schmeckt wie alle weiteren in der Reihe? Klar, die Käsetheke aus dem trendy Feinkostladen ist auch nie aus dem Rennen - doch Qualität kann letztendlich überall gefunden werden. Und ich versichere euch: ihr bezahlt kein Vermögen, plus das beste daran - bei Unschlüssigkeit einmal durchprobieren bevor man kauft ;). Eine Handvoll Käse, etwas Schinken hübsch drapiert, frisches Gemüse zum Knabbern und vielleicht ein paar Oliven - voilà! 

Gemüsebeilagen zum Grillen BBQ im Sommer Pimientos
 Selbstgemachte Zitronen Rosmarin Himbeer Limonade

Tipp 2: Rosmarin-Himbeer-Limonade


Karaffe mit Eiswürfeln
1 Bio-Zitrone auspressen (vorher rollen, dann wird's leichter);
Zitrone klein schnippeln & in die Karaffe geben
2 in Scheiben geschnittene Bio-Limetten
mit Wasser aufgießen

in einem großen Glas Rosmarinstängel + eine handvoll Himbeeren drapieren
Citrus-Wasser-Gemisch eingießen, genießen!

Gemüse grillen Grillkäse BBQ

Tipp 3: Gemüse geht immer! ...Obst aber auch


Allen voran natürlich Auberginen und Zucchini, yumm! Mindestens genauso gut sind zum Beispiel auch Spitzpaprika, kleine Pimientos, grüner Spargel - gerne auch in Schinkenspeck gewickelt, Tomatenscheiben, gebutterte Maiskolben, Ahornsyrup-glasierte Möhrchen,... auf irgendeine Art und Weise funktioniert ALLES, was so im Kühlschrank rumfliegt. Notfalls als Gemüsepäckchen.

Genauso wenig Geheimtipp wie alles andere auch: jedoch bin ich der Meinung, dass ein jeder einmal Obst auf den Grill geschmissen haben sollte. Mein Favorit: Pfirsichhälften! Gabs bei uns als Nachtisch, oooohhh so gut! Wem es einen Ticken zu sauer wird, kann vor- oder hinterher noch etwas Honig/Ahornsyrup drüberträufeln. Das Flittchen unter dem Obst ist dieses Jahr definitiv die Ananas; gefühlt auf jedem Grill zu finden.. und, naja, heiß ist sie eben doch besonders gut. 
Letztendlich ist auch hier alles möglich: ein Erdbeerspieß mit Röstaromen, halbierte Bananen, ein fruchtiges Beerenpäckchen,.. besonders bei Obst & Gemüse gilt: geht nicht gibt's eben nicht.

BBQ im Sommer
Grillen leckere Beilagen Schinken Käse Guacemole

Tipp 4: Schnelle Dips


Ich bin ein Dip-Freund. Durch und durch. Allerdings eher weniger von fertigen Saucen & Dips, da überzeugen in meinen Augen (aus Gründen, die ihr euch spätestens seit diesem Post denken könnt) nicht besonders viele. Was doch aber immer geht: Kräuterdips, Pesto, Guacamole, Hummus oder vielleicht sogar eine schnelle Salsa etc. Eine leckere Kräuterbutter oder ein Frischkäse mit frischen Kräutern + einem Hauch von Knoblauch ist doch eigentlich immer drin.

Guacamole
jeweils 1x Avocado, Schalotte, Knoblauchzehe, Limette
3 Kirschtomaten
ein paar Schnipsel rote oder grüne, frische Peperoni - je nach Schärfvorliebe
Salz, Pfeffer (optional: Koriander, Kräuter allgemein)

Zunächst die Avocado halbieren, den Kern entfernen (nicht wegschmeißen!) und die Hälften in eine Schüssel auskratzen. Mit einer Gabel zerquetschen und direkt eine halbe Limette auspressen, um die Braunfärbung zu vermeiden. Die Tomaten und Schalotte klein geschnippelt + den Knoblauch gepresst hinzugeben, alles ordentlich vermengen und abschmecken. Bei Bedarf noch mit etwas mehr Limettensaft, Kräutern etc. verfeinern. Zum Schluss wird der Kern wieder in den Dip gedrückt, was ebenfalls das Anbräunen verhindern soll.

Leckee Spieße zum Grillen
Grillen BBQ im Sommer Spieße zum Selbermachen

Tipp 5: Simple variierende Spieße & Beilagen mit vielen Kräutern


Für Spieße gibt es genauso wenig Regeln wie dafür, welches Obst oder Gemüse auf dem Grill landen darf. Stimmig sollte es jedenfalls schon sein. Mehrere Sorten an Spießen wirken aufwendig ohne es wirklich viel mehr zu sein; schlichtweg die Bestandteile variieren, neue Kombinationen testen oder sich an der Fleischertheke des Vertrauens quer durchprobieren. 

Ein paar Spieß-Ideen:
knackige Bohnen in Speck ummantelt
Aprikosen-Bacon-Spieß (abgerundet mit etwas Ziegenfrischkäse!)
würzig eingelegtes Hühnchen
in Kräuter-Knoblauch-Öl eingelegtes Gemüse
Aufgespießte Drillinge (Mini-Kartoffeln)
aufgeschnittenes Rinder-/Schweinefilet
Zucchini-Feta-Päckchen

Geschmackvoller, schneller Nudel-Kräutersalat
je nach Personenanzahl einen Teil helle Spaghetti, Dinkelspaghetti & Vollkornspaghetti
1 Bündel Kräuter
Rucola (eine oder eine halbe Packung)
Knoblauch, Gewürze
Orange

Die Pasta kochen, abkühlen lassen. Derweil den Rucola mit einem Pürierstab/Mixer inklusive Knoblauchzehe (gerne auch zwei bis drei) fein zerkleinern. Spaghetti damit vermengen. Kräuter klein bis grob hacken und diese ebenfalls dazu geben. Mit dem Saft (und falls Bio: dem Abrieb) der Orange abschmecken und mit Salz, Pfeffer und sonstigen beliebigen Gewürzen verfeinern. Besonders toll sind an Salaten natürlich frisch gemahlener schwarzer Pfeffer und Salzflocken!

Oh, übrigens: es muss nicht immer der Grillkäse mit getrockneten Kräutern + dem Hauch Extra-Chemie sein. Ein in Kräutern und Öl eingelegter Camembert (wir lieben es mit Ziegencamembert) funktioniert auch ganz hervorragend! Natürlich ebenso mit jeder anderen Käsesorte, die nicht sofort zerfließt, ansonsten gibt es dafür ja auch Grillschalen.

Gesunder Kräuternudelsalat als Beilage BBQ

Ich wette ihr kennt das ebenso: es packt einen die Lust, auch mal wieder Gastgeber zu sein oder allgemein bestimmte, liebe Menschen um sich herum zu haben. Dabei soll es nicht "irgendwas" geben, sondern schon angemessen ein wenig Eindruck hinterlassen. Simpel ermöglicht das in vielerlei Hinsicht genauso wie ein mit viel Liebe und Aufwand gezaubertes Dinner. Manchmal ist einfach die Vielfalt oder dieser eine besondere Dip, den Tante Trude, die mal wieder rumkam, und für sich entdeckt hat das Zünglein an der Waage.

Was sind eure Tipps für einen gemütlichen Grillabend?

27. Juni 2017

Kurztrip an die Ostsee: Traumreiseziel Binz auf Rügen

Wenn ich für eines dankbar bin, was ich von Kindheit an lernen und erleben durfte, dann ist es folgendes: dass Deutschland ein genauso fantastisches Urlaubsziel sein kann wie kilometerweit entfernte Orte. Mit den hellen Sandstränden, der sanften Meeresbrise, etlichen Strandkörben, einem unvergleichbaren nordischen Flair und dem von vielen so ersehnten Meer.

Besonders diese Sehnsucht treibt uns doch oftmals in die Ferne - Sand zwischen den Zehen, kühlendes Meer, ein stetiges angenehmes Lüftchen, Möwen wohin das Auge reicht, Urlaubsfeeling pur und all die Vorzüge, die uns Orte am Meer sonst so bieten.

Das kann die Ostsee auch! 
Sehr gut sogar - und mit am besten meiner Meinung nach in Binz.
Wie wäre es also mit einem mehr oder weniger spontanen Kurztrip gen Norden? Auf geht's!

Ostseebad Binz Ostsee Norden Deutschland Kurztrip RügenStrandkörbe am Meer Ostsee

Binz ist das größte Seebad Rügens, mit gut 25km² eher eine gemütlich-kleine Gemeinde und bietet dennoch Platz für allerlei Urlaubsglücksgefühle. Ein sehr gepflegter, schöner Sandstrand, wunderbar klares Meereswasser, eine Seebrücke als perfektes Fotomotiv, eine äußerst charmante Innenstadt und seeeehr viele Möglichkeiten um gemütlich schlemmen gehen zu können. Auch umgebend gibt es zahlreiche Ausflugsziele. Aber was liste ich hier eigentlich alles auf? Aufnahmen lassen doch sowieso viel besser Taten sprechen!

Wie ein Wochenende an der Ostsee als Kurztrip so aussehen kann, zeige ich euch folgend. Was ich dabei definitiv versprechen kann: danach sind alle Akkus aufgeladen, Gemütszustände angeglichen und Klausurenängste für einige Stunden vergessen. Vielleicht ist der Geldbeutel auch ein wenig leichter und dafür das Körpergewicht etwas höher, aber hey - Urlaub! Da lohnt sich doch immer jeder Cent ...und jedes Gramm mehr.

Kurztrip zum Meer Sommer Sonne Strand Ostsee

Strandkorb mieten Binz Ostsee

Einfacher denn je - denn es kann bereits online getätigt werden und man muss sich nicht auf die Suche begeben, an welchem Strandabschnitt noch ein Körbchen leer steht; was bei gutem Wetter und passender Saison schnell mal schwierig werden kann.


Für einen Tag zahlten wir 12€ pro Strandkorb und das maritime Urlaubsfeeling katapultierte sich an die Spitze. Ich meine - ein Strandkorb am Strand ist doch was anderes als im Garten. Und schützt obendrauf auch vor eventuellen Regenschauern, die man darin dennoch gemütlich - am besten lesend - verbringen kann.

Ostseebad Binz Strandkorb am Meer
Binz Ostsee Strand
Strandkorbverleih Ostsee Binz Meer

Schnappt euch ein zwei gute Bücher, vielleicht auch eine tolle Zeitschrift (Abwechslung muss sein), Sonnenbrille, Sonnencreme, Getränke, ein paar Snacks und genießt - schlicht und ergreifend. Genießt den Luxus, dass man einen Schutz vor Regen als auch Schatten hat, den Strandkorb als Liege zurückstellen kann, die Füße stets bequem ablegen kann & alle Sachen gut an einem Ort untergebracht sind.

Ach ja, wer glaubt eigentlich dem obigen Schein, dass der Strandkorb so schön ordentlich aufgeräumt ist? Ehem. Ihr wisst ja, das ist so ein Blogger-Ding.. der Schein trügt. Vielleicht zeige ich ja irgendwo im Vergleich mal den Strandkorb, der währenddessen als Ablage diente.

Lesen am Meer Luxusmomente
Möwe Ostsee Fotografie am Meer Strand

Aperol Spritz genießen am Meer Ostsee

Harry Potter & the Order of the Phoenix wurde ausgelesen (Geständnis: ich bin ein Spätzünder und gab der Buchreihe erst dieses Jahr eine Chance), When Breath Becomes Air begonnen, reichlich Sonne getankt, immerhin die Beinchen zwischendurch ins Meer gedippt und die Stille genossen - wenn man kurz vor den Sommerferien an die Ostsee an einem Wochenende fährt, das laut Wetterberichten nicht allzu berauschend ist, bleiben einem überfüllte Strände und Kindergeschrei weitestgehend erspart.

 Sommer Sonne Strand und Ostsee 

Spaziergang am Strand Ostsee

Selbstverständlich ein unverzichtbares Muss, sobald die Promenade in Sichtweite ist: runter zum Strand, so nah wie möglich ans Meer und einfach laufen. Kilometerweit, einige Meter - ganz gleich. Die Schuhe ausziehen, das Meer die Füße umspielen lassen, Muscheln sammeln, an immer wieder auftauchenden Strandbars einen kleinen Stopp einlegen, Halt auf ein Fischbrötchen machen,...

Spaziergänge am Strand geben einem dieses einzigartige Ostsee-Gefühl auf ganz hohem Niveau. Ob still für sich oder zu zweit, in einer großen Gruppe mit netten Gesprächen. Oder eben schweigsam genießend nebeneinander herlaufend. Wer nicht von dem Glück sprechen kann, in Meeresnähe zu leben, kann gewiss bestens nachvollziehen, was Strandspaziergänge für einen Stellenwert haben, wenn man chronisches Meerweh hat. So simpel und dennoch unvergleichbar. 

Ostsee Binz Muscheln blauer Himmel
Möwe Strand Ostsee
Ostseebad Binz Natur pur genießen
Kurztrip Binz Ostsee Sonnenuntergang am Strand

Fußabdrücke im Sand Ostsee Kurztrip

Hinterlasst ganz viele Fußabdrücke im Sand - direkt am Wasser, in dem weichen Sand zum Einsinken, ringsherum um die Seebrücke. Ein paar Poabdrücke auch, nicht zu vergessen. Macht die Füße nass und lasst sie anschließend in der Sonne gemütlich im Strandkorb wieder trocknen. Sammelt ein Gläschen voll als Andenken mitsamt Muscheln - ganz gleich, wie oft ihr schon an der Ostsee oder einem sonstigen Strand gewesen seid. Es findet sich immer ein dekoratives Plätzchen.

 Ostseebad Binz Strand Strandkörbe 

Hotel Luxus Binz Ostsee Frühstück Spa Binz Therme

Was wäre ein Kurztrip über ein paar Tage beziehungsweise übers Wochenende ohne das passende Hotel, das einem noch viel besser aus dem Alltag entfliehen lässt? Sektfrühstück am Morgen, Spa-Besuch am Nachmittag oder einfach auf einen Cocktail in die hoteleigene Bar. Urlaub wäre nicht Urlaub ohne eine schicke Unterkunft und zufriedenstellende Bewirtung. Meine Vergewisserungen, wo ihr diese Vorzüge bestens genießen könnt:

Seehotel BINZ-THERME Rügen 
4 Sterne, verschiedene Pakete (Frühstück, Strandkorb etc.), sehr gutes Frühstück, riesige Zimmer
ab 102€ | www.binz-therme.de

IFA Rügen Hotel & Ferienpark
3 Sterne, große Ferienanlage (nicht so charmant wie kleinere Hotels aber dennoch sehr überzeugend), sehr gutes Frühstück + gemütliche Bar

Dorint Strandhotel Binz
4 Sterne, sehr schicke maritime Einrichtung mit einem top Service, Wellnesbereich & Langschläfer-Frühstück inkl. Sekt

Hotel Am Meer & Spa
4 Sterne, moderne Zimmer mit Meerblick, für Paare die Ruhe & Erholung suchen bestens geeignet, Spa-Bereich, Frühstück inklusive
ab 153€ | www.hotel-am-meer.de

Hans im Glück schlemmen und genießen in Binz

Ich gestehe (erneut): ein Urlaubsort wird dann für mich zu einem Favorit, wenn eine gewisse Dichte an kulinarischen Highlights vertreten ist. So ist es einfach - eine Auszeit in Form eines kleinen Urlaubs bedarf es an Genuss und Schlemmereien. Gemütliches Beisammensitzen, Speisen die im Gedächtnis bleiben und ein "Hier muss ich wieder hin!"-Bedürfnis auslösen,.. Binz, was liebe ich dich für deine Vielfalt an Möglichkeiten für Hochgenuss, kleinen Schlemmereien zwischendurch und urige Kneipen.

Mein Favorit zuerst: Weltenbummler!
Ein Restaurant, das ich so genau übernehmen wöllte. Hier hat jemand Reiseleidenschaft mit gastronomischer Kulinarik gekonnt verbunden. Selten war ich irgendwo essen wo die Liebe im Detail so tief steckt! Und noch dazu das Essen so grandios gut schmeckt. Man könnte meinen, dass verschiedene Nationalitäten innerhalb einer Küche nicht immer gut enden - Weltenbummler macht allerdings auch in dieser Hinsicht seinem Namen alle Ehre. Von Mexiko und Kanada über eine Europareise nach Asien und Australien bis hin zu Afrika. Einmal um die Welt in einem Lokal - genüsslich speisend als auch vom Ambiente her bestens möglich.

www.weltenbummler-ruegen.de | wechselnde Speisekarte (Vorspeisen ab 5,90€, Hauptgerichte ab 11,50€)

Restaurant Weltenbummler Binz Ostsee 2

Am liebsten würde ich mich natürlich querbeet durch alle Lokalitäten schlemmen. Mittags wie abends. Weitere genussvolle, gemütliche Runden bieten außerdem...

Fritz Braugasthaus
zig besondere Biersorten (auch in Verköstigungsgröße), passende deftige Speisen hoher Qualität, passendes modernes Ambiente
www.fritz-braugasthaus.de | Speisekarte (Vorspeisen ab 4,90€, Hauptgerichte ab 9,90€)

Hotel & Restaurant zur Promenade
sehr gemütliches Ambiente, gute Küche mit tollen Fischspeisen
www.hotel-zur-promenade.de | Speisekarte (Vorspeisen ab 5,50€, Hauptgerichte ab 10,90€)

Oma's Küche
Wenn DAS nicht mal ein Highlight ist! Auf Wunsch mit dem englischen Taxi abgeholt steht einem ein Abend mit vielen Ohhhs und Ahhhs bevor: jede Nische anders, detailverliebt ohne Ende. Überzeugt euch selbst! Das Essen dazu ist selbstverständlich ebenso erstklassig!
www.omas-kueche-binz.de | Speisekarte mit Saisonkarte (Vorspeisen ab 4,50€, Hauptgerichte ab 8,80€)

Fischräucherei Kuse
Auf ein schnelles Fischbrötchen oder um ein leckeres Mitbringsel in die Heimat mitzunehmen - gepaart mit einem wunderbaren Plätzchen direkt am Strand ist der Besuch bei Kuse in Binz ein MUSS!

Peter Pane
bekannte Burgerkette mit unverwechselbarem Auftreten (löste Hans im Glück ab), direkt an der Strandpromenade nahe der Seebrücke 

Essen gehen in Binz Rügen

Fotografieren an der Ostsee in Binz

Wie vorfreudig ich nicht war, als mir bewusst wurde, dass ein kleiner Trip an die Ostsee auch viel Zeit zum Fotografieren bedeutet. Endlich mal wieder! Bereits 2015 (seht den Post dazu hier und hier) löste es in mir einen kleinen Freudenschrei aus - denn es war der erste "Fotoausflug" am Strand, bei dem mich mein neues Equipment samt Langzeitbelichtungszubehör begleiten durfte. Das kam in diesem Ausmaß diesmal zwar nicht zum Einsatz; aber nichtsdestotrotz war das Drauflosknipsen vom Strand, dem Meer, etlichen Strandkörben und Möwen ein mindestens genauso großer Hochgenuss wie meine Jakobsmuscheln auf Belugalinsen im Weltenbummler.

Binz und Umgebung bieten für Liebhaber fotografischer Streifzüge so eeeeeinige Motive. Und das je nach Wetterlage, Jahreszeit und Uhrzeit komplett unterschiedlich.

Landschaftsfotografie am Meer
Urlaub in Binz Ostsee Strand Strandkorb
Landschaftsfotografie Kreidefelsen Ostsee

Ostsee Kreidefelsen Binz Königsstuhl Ausflüge Rügen

Wer nicht nur im Strandkorb entspannen, die Füße im Sand wundlaufen oder ein wenig schlemmen möchte, sollte unbedingt die prachtvolle Natur abseits von Sand und Wasser ebenfalls erkunden...

Königsstuhl und Kreidefelsen im Nationalpark Jasmung
Mit oder ohne Museumsbesuch, ein Blick von oben herab oder ebenso einen nach unten wagen: nicht nur Fotografiebegeisterte kommen auf ihre Kosten. Ob im Herbst mit farbenfrohem Blätterdach oder für einen sommerlichen Ausflug an nicht allzu heißen Tagen der zum Wandern einlädt; ein Stück Natur, das man im Leben wenigstens einmal gesehen haben muss.
mehr Informationen

Störtebeker Festspiele (24. Juni bis 09. September 2017)
Ein einmaliges Erlebnis das so einen Trip doch perfekt abrunden würde - Tickets für das eindrucksvolle Schauspiel in Ralswiek (25min von Binz entfernt) gibt es bereits ab 6€.
mehr Informationen

Kleine Strandwanderung nach Sellin
Seebrücken sind so oder so eindrucksvoll. Eine wie im Ostseebad Sellin ist aber unvergleichlich schön! Ca. 7km die Natur entlang von Binz in das schöne Örtchen, vorbei auf ein Eis oder, ehh, noch ein Fischbrötchen. Oder ein Getränk. Es ist ganz euch überlassen.
mehr Informationen

Oder aber: man macht es wie wir... 
...und bringt ein Mitbringsel der besonderen Art mit in die Heimat:

Rottweiler Welpe #erwintherottie

Begrüßt unseren kleinen Racker Erwin - niedliche 9 Wochen alt, einstige Heimat: Mecklenburg-Vorpommern. Seit einer Woche lebt er nun in unserem schönen Thüringen und lässt bei jedem, der mit ihm das Vergnügen haben darf, das Herz höher schlagen. Gar denjenigen, die von mir mit Fotos und Videoschnipseln bombadiert werden. Euch auf Instagram, zum Beispiel! Jeder kann sich wahrscheinlich denken, dass ich da nicht anders kann. Wie auch? Bei diesen durchdringenden, niedlichen Knopfäugchen, dem niedlichen Blick dem man nieeeeemals böse sein kann und der tapsigen Welpenart, die in einem den Wunsch wachsen lässt, dass sie am liebsten niemals groß werden. In der Heimat bei meinen Eltern treibt nun nicht nur eine schöne Rottweilerdame ihr Unwesen, sondern auch dieser kleine Prachtkerl. Hach, da kommt man doch noch lieber ins Nest zurück geflogen..

Binz Seebrücke Strand Landschaftsfotografie

Auf der einen Seite hoffe ich natürlich sehr, dass ihr den kleinen virtuellen Trip ins schöne Binz genossen habt - auf der anderen Seite aber auch, dass ich den ein oder anderen eventuell sogar überzeugen konnte, wie schön es doch auch bei uns sein kann. Malediven, Dominikanische Republik oder Atlantikküste Frankreichs? Pfff, Ostsee! Ob für einen Trip übers Wochenende oder auch mal als Sommerurlaub. Ostsee kann was - Rügen erst recht und Binz ganz besonders.

Wie steht ihr zu unserer schönen Ostsee?

7. Mai 2017

Faszination Essen - Aus Leidenschaft zum Genuss & Hang zur Selbstzerstörung

Essen, Nahrung & Lebensmittel sind für mich durch und durch faszinierend - mit all ihren Seiten. Schattig und sonnig. Gesund und weit entfernt von natürlich.

Jede Medaille hat zwei Seiten. So auch die der hübsch polierten Welt des Essens -
Und darüber möchte ich mich ein bisschen mit euch unterhalten...

Faszination Essen

Was ist "Faszination Essen?"

Lange grübelte ich, wie diese von nun an eingeführte Rubrik auf Wonderblue heißen könnte. Etwas mit Liebe? Wohl zu unpassend und sanftmütig für all die Dinge, die ich gedenke anzusprechen. Leidenschaft? Nun, ja - Essen und all das Drumherum ist eine große Leidenschaft meinerseits. Doch wer Essen mit Leidenschaft in Verbindung setzt, assoziiert wohl eher schöne Schlemmereien und Kochkünste. Nicht ganz weit hergeholt, jedoch bei Weitem nicht alles, was dabei abgedeckt werden soll. Eine Leidenschaft ist es dennoch - eine Faszination allerdings auch.

Eine Faszination die so weit ging, dass ich bereits in der Unterstufe beschloss, diesem Thema mein Studium zu widmen - meiner Zukunft, meinen Gedanken, bevor ich schlafen gehe.
Wohin die Reise genau gehen wird, ist noch recht ungewiss - doch eines weiß ich: es ist der richtige Weg. Und diese Beiträge sollen mich dabei begleiten.

Ich liebe Essen! Ich liebe Lebensmittel! Ich liebe kochen, schlemmen, verspeisen, genießen!
Doch was ich nicht 'liebe', sind die Kehrseiten, die es hier und da mit sich bringt - es aber dennoch schaffen, meine Aufmerksamkeit zu erreichen. Faszination ist in meiner Wahrnehmung sich einem Thema zu widmen, das spannend, bedeutend, wunderschön und erschreckend im gleichen Maße sein kann. Essen schafft das - mit seiner Industrie, Landwirtschaft, als Dauerwerbeschlager, ein Stück von Natur, als Überkonsum, zum Überleben oder gar als Genuss, den man sich dann und wann gönnt.

Salz Pfeffer Reis Foodie

Stundenlang könnte ich niedertippen, was es mir bedeutet. Seitenweise in dramatisch umschreibenden Worten kläglich versuchen zu definieren, dass Essen für mich eine so facettenreiche Bedeutung hat wie kaum etwas anderes. Doch in diesem Post möchte ich nicht nur beschönigen. Leute, die mich kennen wissen nur zu gut, wie sehr ich es genieße, mein Geld für Essen auszugeben - ein würdiger Restaurantbesuch, Lebensmittel hoher Qualität, besondere Zutaten zum Kochen.
Einkaufen würde ich Klamotten shoppen jederzeit bevorzugen.

Genauso weiß aber jeder, den ich zu meinen engen Bezugspersonen zählen darf, dass ich ein Verächter von vielerlei Entwicklungen unserer "schönen neuen Welt des Essens" bin, wie es Hans-Ulrich Grimm in seinem Buch "Die Suppe lügt" immer wieder betitelt.

fruit bowl früchte beeren food photography 3

Essen ist schon lange mehr als ein Grundmittel, um lediglich unseren Bedarf an Energiezufuhr zu decken. Das ist auch völlig okay so - in Maßen. Wie viel von jedem ein Jeder zu sich nimmt, sollte für sich definiert werden. Zumindest lasse ich das in diesem Beitrag einmal so stehen.

Was für mich aber keine Option und absolut nicht okay ist, ist die Entwicklung Richtung Künstlichkeit, die nicht nur unser Essen betrifft. Aber vor allem da stört es mich - jeden Tag ein bisschen mehr. Ganz still und leise und kommt nur dann zum Ausdruck, wenn ich Unterhaltungen mit Personen darüber führe, die ähnlich denken oder dieses Thema angefangen haben. Also selten. Vielleicht sogar zu selten, um den Drang zur Aussprache zu befriedigen - welche bessere Chance habe ich also, als es einfach hier kundzutun? Wenn ein jeder Leser, sollte er über diesen Beitrag stolpern, selbst entscheiden kann, wie viel Aufmerksamkeit er meinen Worten schenkt - oder eben nur über die Bilder hinwegscrollt ("Tolle Bilder! Sieht super lecker aus!")!?

Food Photography Foodfotografie

Wenn die Industrie dampft und die Natur schweigen darf

Wo beginnt Natürlichkeit, wo hört sie auf? Schwer zu definieren. In manchen Bereichen jedenfalls. Bei Essen nicht! Natürlich ist das, was die Natur, und alles was dazu gehört, uns schenkt. Nicht das, was vom weltweit führenden Aromahersteller Givaudan in der Schweiz in Gläschen zusammengerührt wird. Nach meinem Empfinden ist die Pizza für 2,99€ aus'm Tiefkühlregal ebenfalls weit entfernt von Natürlichkeit - genauso wie die Bolognese aus der Tüte deren realer Wert nicht einmal dem niedrigen Einkaufspreis entspricht. Wobei, niedrig? Das bisschen Pulver für 89 Cent ist ganz schön teuer verglichen mit den prallen Tomaten, Spaghetti und Hack vom Fleischer das ich auch bereits in guter Qualität für ein paar Euronen erhalten kann. Am gruseligsten ist dabei irgendwo auch der Mengenvergleich. Wenn wir in den Supermarkt stürmen (meist 15 Minuten vor Ladenschluss, aber hey, das reicht, wir sind geübt!) ist der Einkaufswagen nach der ersten Station bereits voll: mit Obst und Gemüse. In großen Mengen. Wie würde das verpackt in Maggi & Co. Koch-Fix-Tüten aussehen? Wohl ganz schön mickrig - und eine Vorstellung, die mir ganz gewiss nicht in die Tü, ehhh, in den Wagen kommt.

fruit bowl früchte beeren food photography 2

Meine Meinung zu diesen Aspekten reift Tag für Tag heran, hat sich über Jahre durch verschiedene Einflüsse entwickelt. Ich bin kein Paradebeispiel - aber ich esse eine Soße aus echten Tomaten mit besserem Gewissen als eine aus roten Krümeln.

Die Fertiglasagne - schnell in die Mikro geschoben und biiiing, fertig - aufgegessen und grüne Flecken am Boden vorgefunden. Realisiert, dass der fertig geriebene und abgepackte Käse verglichen mit dem als Stück von der Theke ganz schön wenig nach Käse schmeckt. Sich immer wieder die Frage gestellt, warum meine Nuggets im Happy Meal Mal für Mal die Form von einer Tigerente haben. Es für komisch befunden, dass die Soße in der Kantine heißt wie die von Mama, aber überhaupt nicht schmeckt wie bei Mama. Die Chipstüte "Meersalz und Buttergeschmack" entbost weggeschmissen, nachdem der gesamte Gaumen gereizt war und fürchterlich brannte - stundenlang.
Naturjoghurt und frische Früchte in eine Schüssel geschmissen und nie weider ein Fertigprodukt dieser Art angerührt. Den Käse selbst gerieben. Den Spaß am Backen von echten Pizzen entdeckt. Viel weniger Bauchschmerzen gehabt, wenn gewisse Speisen und Fast Food Giganten gemieden wurden.

Und: der größte Fehler - damit begonnen, der Rückseite der Lebensmittel sehr viel Aufmerksamkeit zu schenken.

Aus Liebe zum Kochen Essen Foodie Gesund

Angefangen hat es mit dem Interesse dafür, was Nahrung uns gibt. Weiter ging es damit, wie viel sie uns manchmal kostet. Was es bedeutet, dieses und jenes zu essen. Was gesund erscheint ist nicht gleich gesund! Das dürfte vielen von uns klar sein. Wenn es als gesunder Lebensstil vorgegaukelt wird, bedeutet das noch längst nicht, dass es auch für den Menschen artgerecht ist. Dessen bin ich mir für meinen Teil bewusst.

Ich liebe es über alles zu schlemmen - es soll aber was besonderes sein und bleiben. Fettlebe jeden Tag is' nich'. Food Trends sind in Ordnung und können spannend sein - schlagen sogar eine sehr richtige Richtung ein! - Diät Trends sind aber absoluter Mist, größtenteils. Eine bewusste Ernährung ist so viel sinn- als auch wertvoller. Dazu gehört es auch so weit es geht zu wissen, was da in unserem Magen landet.

Nichtsdestotrotz würde ich keine Vorschriften aufstellen, wie man zu essen hat. Warum auch? Wo es Geschmackssache ist, hat es vielleicht auch religiöse, ethische Gründe oder sonstige Überzeugungen.
Ich kenne die Konsequenzen und die Entstehung. Zumindest dann, wenn es mir möglich ist.
Viel mehr würde ich mir wünschen, jedes Mal eine Wahl zu haben.

 Food Photography Pepper Salt Lemon

Der Wunsch selbst entscheiden zu dürfen, was ich esse

Neue Kennzeichnungspflichten für Zusatzstoffe und Allergene erleichtern mir - wenigstens in gewissem Maße - die Entscheidung, wie mein Mittagessen aussieht wenn ich unterwegs bin. Immerhin. Möchte man aber alles, was Buchstaben und Ziffern trägt maximalst aus dem Leben verbannen, ist die Auswahl nicht groß - so gar nicht groß. Ich meine; das, was neben deftigen Gerichten, die ich eher an einer Sonntagstafel erwarten würde in Mensen übrig bleibt, ist sowieso nicht allzu umfangreich. Dass da fast nur Selbermachen übrig bleibt, ist keine große Überraschung und auch kein großes Problem - dafür habe ich hier bereits mein pikantes Waffelrezept vorgestellt und freue mich schon darauf, noch mehr mit euch zu teilen.

Naja, wenn jedoch die Regeln für Angelegenheiten dieser Welt von den Großen der Foodindustrie mitbestimmt werden, wäre eine zu offensichtliche Kennzeichnung ordentlich rufschädigend. Kann ich verstehen. Blöde Sache. Die Tatsache, dass wir teils gar nicht wissen können, was sich wo versteckt, ist mir ein Graus - genauso wie die Ungewissheit ob das, was ich mir zu Gemüte führe und von dem ich dachte, dass es 'schon in Ordnung ist' wirklich so in Ordnung ist. Eines der vielen Probleme: Stichwort (natürliches) Aroma. Lang genug hab ich mich von dem "natürlich" vor dem Aroma beeinflussen lassen. Wenn natürlich auch bedeuten darf, dass der Erdbeergeschmack in meinem Joghurt aus Holzspäne kommt, dann stelle ich Produkte, die diese Aufschrift tragen bevorzugt wieder dorthin, wo ich sie kurz zuvor hergeholt habe. Das hat Gründe - auch dessen bin ich mir bewusst. So viele Erdbeeren wie wir snacken, so viele Himbeeren wie sie als Püree den luftigen Joghurt zieren und so viele Kirschen, wie sie als "ganze Früchte" irgendwo drin sind, gibt es einfach nicht.

Grenzen, die gibt es allerdings schon - und die werden nach meinem Geschmack zu sehr maßlos überschritten. Und kaum eine kleine Person kann noch etwas dafür.

Tomaten Kirschtomaten Fleischtoomaten Foodfotografie Food Photography

Ich wünsche mir so sehr, allein die Entscheidung zu treffen, was neben dem Naturprodukt zusätzlich zu Gemüte geführt wird. Dass alles genau drauf steht, was drin ist. "Natürliches Aroma" nicht einfach nur ein Sammelbegriff ist, der abgenickt wird. Hefeextrakt und ähnliche Geschmacksverstärker überall drauf stehen müssen. Werbung nicht weiter vorheuchelt, was so gar nicht stimmt - sondern dies den Produkten denen man trauen kann vorbehalten ist.

Als ersten Schritt. Für diejenigen, die auch weiterhin zu einem schnellen Joghurt zwischendurch, einem Fertiggericht aufgrund von zu wenig Zeit oder einer Tüte Chips mit mehr Geschmack als Meersalz für einen TV Abend greifen wollen - vielleicht sogar guten Gewissens. Mit noch viel mehr Produkten, die den Geschmack "Tomate, Meersalz & Oregano" nicht nur tragen, sondern genau das auch hinten drauf steht - nicht E123 & Co.

Reis Pfeffer Meersalz Food Photography Essen

Tüte vs. 3D-Frucht

Vor ein paar Jahren war ein Kritikpunkt mein stetiger Begleiter: Mittagessen. Vor allem zu Schulzeiten war es ein großes Problem. Heute ändert sich das zunehmend. Mein Mittagessen nehme ich zwar dennoch lieber selbst gekocht mit, aber die Auswahl ist vorhanden. Nicht nur in meiner Studentenstadt, auch in der Kleinstadt in der ich zur Schule ging - das sogar nahrhaft!

Es bereitet mir Freude, die Wandlungen im eigenen Umfeld zu sehen, ohne es direkt zu beeinflussen. Einen Freund zu haben, der all dies ohne zu murren hinnimmt und sich vollkommen überzeugen lassen hat. Einen Bruder im Teenager Alter zu haben der überraschender Weise seit einiger Zeit den Burgergiganten boykottiert (selbst wenn die Kumpels mit ihm dort "Essen gehen"), zu beobachten, wie nach und nach chemische Joghurts und Puddings, Fertigsoßen und abgepackte Fleisch- und Milchprodukte nie wieder Einzug in den Familienkühlschrank erhielten.

Frisches Essen macht schlichtweg Spaß! Die knallrote Tomate im Körbchen ist so viel attraktiver als das Soßentütchen im Schrank.
Ein Gericht Schritt für Schritt entstehen zu lassen ist ein weitaus größeres Vergnügen als eine fertige Mahlzeit in die Mikrowelle zu schieben. Der Bauch ist so viel besser gefüllt wenn man sich einen ordentlichen Burger von einer Bude mit Herz (wenn auch für ein paar wenige Euro mehr) gönnt, als vom Burgergiganten neben der Autobahn, der entweder Bauchgrummeln verursacht oder nach weniger Zeit das Gefühl aufkommen lässt, ein Loch im Bauch zu haben - da immer noch Hunger aufgrund von absolut leeren Kalorien.

Wer ein bisschen Aufklärung sucht, findet es in 

"Die Suppe lügt"

Pflichtlektüre zum Vorgegaukel über ach so tolles Essen im Detail ist das unglaublich gute Buch "Die Suppe lügt: Die schöne neue Welt des Essens" von Hans-Ulrich Grimm (klick). Für jeden. Dich, mich, einen Bekannten, der nie den Kochlöffel berührt hat. Er berichtet von allem etwas und von nichts zu viel - ein Muss für jeden, der isst. Auch Tante Ilse die fixe Tütchen für ein Wundermittel hält. Oder von der Cousine meines Vaters dessen Mann, der wohlwollend in sich reinstopft ohne einen Gedanken daran zu verschwenden, was es eigentlich ist. Was es mit ihm macht. Und ich bezweifel, dass es unter uns allzu viele gibt, die nie einen Supermarkt betreten müssen oder nie ein Restaurant besuchen. Er kann es auch viel besser als ich, die genauen Feinheiten dessen zu erklären - wo der Geschmack der Erdbeere im Joghurt genau herkommt, wie es um das China-Restaurant-Syndrom steht und wie die Giganten der Food-Welt uns an der Nase herumführen und alles bestimmen, was nicht durch solche bestimmt gehört. All das mit reeeeichlich Recherche, leichter Verständlichkeit und einem mehr als angenehmen Schreibstil!

Müsli House Doctor Schale Beerenfrüchte Himbeeren Food Photography Blaubeeren Brombeeren

Frische von Speisen, Chemie im Essen und Qualitätsmerkmale von Produkten sind nur einige der vielen Bandbreiten, welche die Tiefen des Essens umfassen. Die Faszination dahinter - positiv als auch negativ.

Gerne würde ich noch viel mehr dazu veräußern - doch das ein ander' Mal. Soweit so gut vorerst eine kleine Hintergrundbeleuchtung über die Beziehung von mir und dem wunderbaren Essen. Wie die Professoren es in den Veranstaltungen schaffen, in die Tiefen der Prozesse einzuweisen, schafft es mein Alltag, alles stetig zu hinterfragen. Essen und Ich - ja, das ist eine große Liebe. Es ist Notwendigkeit, Genuss & Gefahr in einem Topf geschmissen, mal eine Zutat mehr, mal eine weniger.
Es ist auf jeden Fall ein Thema, worüber ich es kaum abwarten kann, noch viel mehr zu schreiben!
Ganz besonders ist es aber eines:

Ein Thema, über das mich eure Meinung brennend interessiert! Wie esst und genießt ihr? Interessiert es euch, aus was euer Essen besteht oder wie es entstanden ist? Wie oft dreht ihr die Produkte aus dem Supermarktregal um - oder habt ihr es je gemacht?
my post-favourites